Mebucom / News / Technik / CreateCtrl mit neuem Release CreateCtrl Suite 10
Wael Yasin, Head of Sales bei der CreateCtrl AG in München

News: Technik

CreateCtrl mit neuem Release CreateCtrl Suite 10

Die Münchner CreateCtrl AG, Spezialist für Media Applications im Bereich Planung, Verwaltung, Kontrolle und Steuerung von Programmen, bringt mit der CreateCtrl Suite 10 jetzt ein neues Release ihre Softwarelösung für Windows 10 auf den Markt.

Abonnements, Pay-Per-View oder werbefinanzierte Modelle – die Monetarisierungsmöglichkeiten für Inhalte in der Medienlandschaft sind vielfältig. Gleichzeitig entwickelt sich das Angebot an Verbreitungskanälen mit rasanter Geschwindigkeit. Einhergehend mit dieser Entwicklung steigt die Herausforderung an Lizenzhändler, TV-Stationen und OTT-Betreiber, den Überblick über bestehende Lizenzrechte und verfügbare Programme zu behalten. Mit dem neuen Release CreateCtrl Suite 10 will CreateCtrl den damit verbundenen Anforderungen noch besser gerecht werden. 

Priorität bei der Entwicklung des neuesten Release hatten nach eigenen Angaben Usability und eine intuitive Bedienoberfläche, die auf Basis von Anwenderfeedback gestaltet und erweitert wurde. Die neueste Generation im Windows 10 Look & Feel bietet ein von Grund auf überarbeitetes Facelift mit ergonomischen User Interfaces. Die CreateCtrl Suite 10 wartet darüber hinaus mit zahlreichen erweiterten Funktionalitäten zur Verwaltung und Abrechnung von Lizenzen sowie neuen Features für VoD-Anwendungen auf. Inhaltsbezogene Metadaten und verknüpfte Vertragsdaten lassen sich intuitiv und schneller als je zuvor abrufen. Ein Überblick über verfügbare Titel und deren Planungsdaten ist somit zu jeder Zeit möglich.

Optimierte Workflows im Bereich der Verwaltung von Lizenzrechten sorgen durch die Abbildung verschiedener Parameter – wie bspw. Sendegebiet, Sprachversionen oder VoD-Typus – in einer mehrdimensionalen Lizenzrechtematrix für mehr Schnelligkeit und Sicherheit im Planungsprozess. 

Darüber hinaus hat das Unternehmen die Kollaborationsmöglichkeiten mit Lösungen von Drittanbietern erweitert. Automatisieren lässt sich in der neuen Version das Importieren von Music-Cues der Produktionsfirmen sowie das Reporting von Lizenzgebühren an Verwertungsgesellschaften: über CreateCtrl’s WebAPI ist der Austausch von Metadaten mit externen Systemen in Echtzeit realisierbar. Reports lassen sich durch zahlreiche Wizards per Knopfdruck erstellen und kontextbezogen auswerten. 

„Ergebnis unserer neuesten CreateCtrl Suite 10 ist ein leistungsstarkes Anwendungspaket für den gesamten Prozess der Content Akquisition und Vermarktung. Dank innovativer Features werden nahtlose Workflows für die Verwaltung inhaltsbezogener Daten möglich - sowohl im Linear-TV als auch im VoD-Bereich“, erklärt Wael Yasin (Foto), Head of Sales bei der CreateCtrl AG. 

Die CreateCtrl Suite 10 bietet ein Toolkit verschiedener Applikationen. Die Basissoftware umfasst das Asset Management System Content Explorer 10, das zur Verwaltung von Medieninhalten, zum Vertrags- und Lizenzmanagement sowie zur Steuerung von Arbeitsabläufen dient. Individuell erweitern lässt sich die Software um weitere Komponenten, wie Scheme 10 für die strategische und Programmer 10 für die lizenzorientierte Programmplanung sowie Planner 10 für die tägliche Sendeplanung. Als Erweiterung bietet CreateCtrl außerdem die Applikation Campaigns an, mit der sich Kampagnen und On-Air-Promotions im linearen TV lückenlos planen und steuern lassen. (9/16)

Foto: Wael Yasin, Head of Sales bei der CreateCtrl AG in München


Zurück