Mebucom / News / Technik / Director’s Cut modernisiert Produktionsregien
Director‘s Cut Technik Upgrade

News: Technik

Director’s Cut modernisiert Produktionsregien

Die finnische Produktionsfirma Director‘s Cut mit Sitz in Helsinki hat kürzlich einen Teil ihrer Produktionsregien mit neuer Technik ausgestattet und Workflows optimiert. Ziel der Modernisierung war es, zusätzlich zur Erneuerung der Technik, die Flexibilität in der täglichen Arbeit zu erhöhen und die Produktionsworkflows zu optimieren.

In den beiden erneuerten „Multipurpose Regien“ erstellt Director‘s Cut die nationalen finnischen Programme internationaler Sportveranstaltungen (z.B. Fußball Champions League, Eishockey oder Tennis). Hauptkunde von Director‘s Cut ist MTV3, der größte private Fernsehsender Finnlands.

Nach der erfolgreichen Umsetzung ist es nun möglich, mit nur zwei Producern bis zu sechs finnisch-sprachige Programmfeeds gleichzeitig aus zwei Multipurpose Regien zu produzieren. Pro Regie können ein Mainfeed und zwei sogenannte Sidefeeds produziert werden. Das Audio Processing erfolgt in einem Lawo Powercore. Die Steuerung erfolgt über Lawo VisTool-Bedienoberflächen und einer 8-Fader Ruby Konsole für den Mainfeed und über zwei 4-Fader Ruby Konsolen für die beiden Sidefeeds. Die VisTool-Oberflächen wurden von Broadcast Solutions speziell für die individuellen Workflows von Director‘s Cut erstellt.

Die neue Einrichtung beinhaltet auch sechs Kommentator Kabinen, die mit Lawo LCUs und 43“ Sony Monitoren ausgestattet wurden.

Für die Bildbearbeitung stehen pro Regie ein Grass Valley 1ME Kula Bildmischer sowie zwei Grass Valley Channel Branding Prozessoren zur Verfügung.

Im Rahmen der Erneuerung tauschte Broadcast Solutions auch die zu klein gewordene Video Matrix aus und ersetzte diese durch eine 168x168 Grass Valley Sirius 830 Matrix mit integriertem 96 x 12 Multiviewer. Die komplette Steuerung der Installation erfolgt über ein Lawo VSM System.

Eine Herausforderung des erfolgreich umgesetzten Projekts war der kurze Projektzeitraum und der Umstand, dass die Modernisierung während des laufenden Betriebs erfolgte und für den tatsächlichen Switch-Over nur 10 Tage zur Verfügung standen.

Verantwortlich für die Planung und Umsetzung der Maßnahmen war Broadcast Solutions mit seiner Niederlassung in Finnland. (11/19)

Zurück