Mebucom / News / Technik / DJI stellt Zenmuse X7 vor

DJI Zenmuse X7

News: Technik

DJI stellt Zenmuse X7 vor


DJI hat die Zenmuse X7 vorgestellt. Sie ist die weltweit erste Super 35 digitale Filmkamera, die für professionelle Filmaufnahmen aus der Luft optimiert wurde. Konzipiert, um nahtlos mit der DJI Inspire 2 zu arbeiten, soll die Zenmuse X7 ausgezeichnete Bildqualität bieten. Die Objektive sind austauschbar und ein neues DJI Farbsystem soll die professionelle Nachbearbeitung verbessern.

„Die Zenmuse X7 ist die richtige Kamera für professionelle Filmproduktionen, um Luftbildaufnahmen nach eigenen Bedürfnissen beeindruckend und lebendig zu gestalten,“ erklärte Paul Pan, Senior Product Manager bei DJI. „Vom großen Super 35 Sensor bis hin zur neuen Befestigung, den Objektiven und dem Farbsystem gibt die Zenmuse X7 Regisseuren und professionellen Fotografen alle Werkzeuge an die Hand, um nahtlos mit der DJI Inspire 2 qualitativ hochwertige Aufnahmen zu generieren und in Projekte, die mit führenden Handheld-Kameras aufgenommen wurden, zu integrieren.“

Der Super 35 Kamerasensor verfügt über einen Dynamikumfang von 14 Blendenstufen. Um den hohen Anforderungen von Film- und Fernsehproduktionen gerecht zu werden, ist die Zenmuse X7 in der Lage 6K CinemaDNG RAW oder 5,2K Apple ProRes mit bis zu 30 FPS aufzunehmen, sowie 3,9K CinemaDNG RAW oder 2,7K ProRes mit bis zu 59,94 FPS, was eine nahtlose Integration in Produktionsabläufe der Nachbearbeitung ermöglicht.

Die Zenmuse X7 ist mit dem dedizierten Kamerabefestigungssystem für Drohnen, dem DL-Fassungssystem, ausgestattet. Das System erlaubt ein ultrakurzes Auflagemaß, optimiert für Objektive mit Festbrennweite. Es stehen Objektive mit einer Festbrennweite von 16, 24, 35 und 50 mm zur Verfügung. Jedes Objektiv verfügt über eine Blendenöffnung von F/2.8 und enthält Kohlefaserelemente.
Um weitere Aufnahmeparameter und Feinabstimmungen zu ermöglichen, ist das 16 mm Objektiv mit einem integrierten ND 4 Filter ausgestattet. Die 24, 35 und 50 mm Objektive verfügen hingegen über einen mechanischen Verschluss.

DJI stellte außerdem das neue DJI Cinema Color System (DCCS) vor. Das System macht die Zenmuse X7 zu einem wertvollen Werkzeug an jedem Filmset, ganz egal ob Kinoproduktion, TV-Serie oder Dokumentation.
„Für die Zenmuse X7 haben wir unsere Farbentechnologie auf die nächste Stufe gebracht", fuhr Pan fort. "Wir haben Technicolor, den weltweit führenden Anbieter auf diesem Gebiet konsultiert. Mit deren Anleitung haben unsere Ingenieure eine optimierte Kurve für die Zenmuse X7 entwickelt, die mehr Spielraum ohne Einbußen bei der Bildqualität erlaubt."
Das DCCS verfügt über eine neue D-Log Kurve und einen neuen D-Gamut RGB-Farbraum, um mehr Flexibilität und Farboptionen in der Nachbearbeitung zu erlauben. D-Log erweitert den Dynamikbereich, während der D-Gamut RGB-Farbraum für präzise Farben und schnelle Nachbearbeitung mehr Farbinformationen erhält.
Der neue EI-Modus imitiert die Arbeitsweise einer Filmkamera und hilft dabei möglichst viele Informationen in jeder Szene festzuhalten. Um noch mehr Flexibilität in der Nachbearbeitung zu ermöglichen, werden gleichzeitig der Dynamikumfang sowie das Rauschen mit verschiedenen Log-Kurven ausbalanciert.

Mit einem Gewicht von 631 Gramm beim 16mm Objektiv kann die Zenmuse X7 mit der Inspire 2 bis zu 23 Minuten in der Luft zu bleiben.

Der Preis der Zenmuse X7 beträgt € 2.999. Der Preis für das 16mm, 24mm und 35mm Objektiv beträgt jeweils € 1.499 und für das 50mm Objektiv € 1.399. Ebenfalls können Kunden das Zenmuse X7 Objektiv-Set mit allen 4 Objektiven für € 4.899 erwerben.

Zurück