Mebucom / News / Technik / Firmware Upgrade für Panasonic AU-EVA1 Produktionskamera
Firmware Upgrade für Panasonic AU-EVA1 Produktionskamera

News: Technik

Firmware Upgrade für Panasonic AU-EVA1 Produktionskamera

Panasonic kündigt ein Firmware Upgrade für die AU-EVA1 Produktionskamera an, das neben vielen weiteren Verbesserungen, die Aufnahme per ALL-I Codecs und die Ausgabe im RAW-Format beinhaltet.

Das ab Ende März 2018 erhältliche kostenlose Upgrade sorgt dafür, dass die Panasonic Kamera mit Super 35mm Sensor dann Panasonic ALL-Intra Codecs, RAW-Ausgabe, Zeitraffer-Aufzeichnung sowie einen neuen HD 422 Interlaced Codec für Anwendungen im TV-Bereich unterstützt.

Darüber hinaus ist mit dem Firmware Upgrade die Remote-Steuerung der Kamera auch mit kabelgebundenen Controllern von Drittanbietern möglich. Fokus- und Blendensteuerung für verschiedene Objektivoptionen sowie eine Zoomsteuerung für den Canon Compact Cine Servo Zoom stehen zur Verfügung. Zusätzlich werden sechs Sigma ART-Objektive unterstützt.

Das Klonen von LCD-Signalen auf HDMI sowie zusätzliche Anzeigen auf dem Home-Bildschirm verbessern die Kontrolle der Kamera. Um den Workflow zu steigern, fügt das Upgrade auch die Möglichkeit hinzu, zusätzliche Daten für RAW wie Timecode, RAC Flag und auch VANC-Metadaten über SDI auszugeben.

Seit dem Verkaufsstart Ende 2017 wird die AU-EVA1 laut Panasonic intensiv bei Independent-Filmproduktionen, Werbespots, Dokumentarfilmen und Live-Events eingesetzt. Sie verfügt über einen nativen EF-Mount und optional über einen Drittanbieter-PL-Mount. Dank der kompakten Form eignet sie sich auch gut für Gimbal- und Drohnenanwendungen. Die von der VariCam übernommene Colour Science und die dualen nativen ISO Einstellungen macht sie laut Hersteller zudem zu einer hervorragenden B-Kamera für größere Produktionen, bei denen die VariCam zum Einsatz kommt. (2/18)

 

 

Zurück