Mebucom / News / Technik / 3D-Sound des Fraunhofer IDMT für Primetime Studio
3D-Sound des Fraunhofer IDMT für Primetime Studio

News: Technik

3D-Sound des Fraunhofer IDMT für Primetime Studio

Das Hamburger Tonstudio Primetime hat sich das Soundsystem „SpatialSound Wave“ des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT zugelegt. Mit dem interaktiven 3D-Audiosystem können die Toningenieure völlig neuartige audiovisuelle Produktionen realisieren.

„SpatialSound Wave“ ist ein kompaktes Beschallungs- und Produktionssystem zur richtungsgerechten immersiven Wiedergabe von Audio-Inhalten und akustischen Umgebungen. Klangquellen können in Echtzeit bewegt, animiert und platziert werden und ermöglichen somit ein optimales Klangerlebnis für den Hörer – unabhängig von der Platzwahl. Pierre Brand, Geschäftsführer von Primetime Studio freut sich auf die Arbeit mit dem neuen Komplettsystem: Wir sind begeistert von ‚SpatialSound Wave’ Damit öffnet sich das Tor für eine diffizile, kreative Tongestaltung. Wir sind froh, das System als erstes kommerzielles Postproduktions-Studio weltweit installiert zu haben. Es ist perfekt geeignet für viele Anwendungen, ob Kuppelshows, 3D, Kino oder als ‚Sound Enhancement’ für Messen und Präsentationen«.

„Unser System ermöglicht es den Produzenten bei Primetime Studio, den Sound an der richtigen Stelle im Raum lokalisationsstabil zu platzieren und somit reale Klangumgebungen akustisch abzubilden. Die neue Produktionssoftware unterstützt die Toningenieure dabei, Klangszenen intuitiv und interaktiv zu erstellen und diese auch über mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone zu bearbeiten“, so René Rodigast, Gruppenleiter am Fraunhofer IDMT in Ilmenau.

Wegen dieser Klanggestaltungsmöglichkeiten eignet sich das 3D-Soundsystem des Fraunhofer IDMT für die Beschallung von Wiedergaberäumen wie Planetarien und Themenparks, im Club- und Eventbereich sowie zur Live-Beschallung, für Festinstallationen, Produktpräsentationen oder dreidimensionale audiovisuelle Simulationen. (12/13)

Bild: Mit dem Spatia SoundWave System kann der Tontechniker einfach parallel zur herkömmlichen Produktion einen räumlichen Mischprozess vornehmen. Foto: Primetime Studio GmbH

 

Zurück