Mebucom / News / Technik / 4K-Ready-Camcorder mit Full HD-Super-Slow-Motion



News: Technik

4K-Ready-Camcorder mit Full HD-Super-Slow-Motion



Sony erweitert NXCAM-Reihe um den 4K-Ready-Camcorder NEX-FS700 mit Full HD Super-Slow-Motion-Funktion. Das kompakte Modell wurde für die Aufnahme qualitativ hochwertiger Bilder konzipiert und besitzt eine Super-Slow-Motion-Funktion, mit der bis zu 960 Bilder pro Sekunde eingefangen werden können.

Mit ihrem Super-Slow-Motion-Modus eignet sich die NEX-FS700E insbesondere für Musikvideos, Filmproduktionen mit kleinem Budget und Werbung – aber auch für Sport, Special Effects und sogar industrielle und wissenschaftliche Aufnahmen. Laut Hersteller erzeugt der Camcorder Full HD-Qualität bei 120 und 240 Bildern pro Sekunde im Burst-Modus. 

Der neue S35mm Exmor CMOS Sensor erreicht eine 4K-Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Der Bildsensor verfügt über 8,4 Millionen aktive Pixel (insgesamt 11,6 Millionen) für die HD-Aufnahme und kann unkomprimiertes 4:2:2 HD über HDMI oder HD-SDI und 1080/50p, 60p über 3G HD-SDI ausgeben.

Der neue Hochgeschwindigkeits-Chip wurde laut Sony für den Filmdreh optimiert und zeichne sich mit hoher Empfindlichkeit, geringem Rauschen und minimalem Aliasing auf. Sony plant ein Firmware-Upgrade, um mit dem NEX-FS700 künftig auch einen 4K-RAW-Bitstream über 3G HD-SDI ausgeben zu können. 

„Diese neue Kamera erweitert die kreativen Möglichkeiten von Filmemachern in vielen verschiedenen Bereichen“, erklärt Bill Drummond, Strategic Marketing Manager bei Sony Europe. „Anwender können hochwertige Full HD-Bilder aufnehmen, haben die Wahl zwischen zahlreichen, austauschbaren Objektiven und werden künftig sogar in 4K drehen können.“



Die 3G HD-SDI- und HDMI-Anschlüsse der NEX-FS700 können zusätzlich zu der HD-Bildwechselfrequenz mit eingebettetem Timecode und Ton auch Full HD 50p- und 60p-Signale ausgeben. Dank der Flexibilität der digitalen Ausgänge kann nahezu jeder externe Recorder verwendet werden. Durch die Möglichkeit, den Camcorder zwischen 50 und 60 Hz umzuschalten, können Filmemacher problemlos in allen geografischen Regionen drehen, ohne sich von der PAL/NTSC-Aufzeichnung einschränken lassen zu müssen. 


Durch die E-Mount-Fassung der NXCAM-Serie können mit Hilfe preiswerter Adapter eine Vielzahl von Objektiven verwendet werden.



Der Camcorder kommt vorrausichtlich im Juni 2012 auf den Markt. Sony nennt Preise von 7.900 Euro (E-Version, UVP netto) und 8.600 Euro (EK-Version, UVP netto). (4/12)

Zurück