Mebucom / News / Technik / Innovationen für Atempo-Archivierungslösung

News: Technik

Innovationen für Atempo-Archivierungslösung

Atempo präsentierte auf der NAB 2011 erweitertes Digital Asset Management und Workflow Application Integration für Atempo Digital Archive, der hochskalierbaren Archivierungslösung des Unternehmens.

Die offene Architektur von ADA ermögliche die nahtlose Integration von Anwendungen entlang des Arbeitsprozesses – mit dem Ergebnis einer Straffung digitaler Workflows in datenintensiven Umgebungen. ADA integriere sich in weitverbreitete Applikationen der Kreativbranche und erlaubt den Endanwendern eine einfache und schnelle Archivierung, Migration und Wiederherstellung von Informationen während der verschiedenen Stufen des Erstellungsprozesses, laut einer Mitteillung.

„Atempo Digital Archive gewinnt signifikante Marktakzeptanz – mit einer Steigerung der Lizenzeinnahmen um 35 Prozent im Jahr 2010. Ein Großteil davon kann Unternehmen der Medien- und Unterhaltungsbranche zugerechnet werden, die vor dem Hintergrund des enormen Datenwachstums nach Möglichkeiten suchen, ihre Storage-Ressourcen zu optimieren und ihre digitalen Assets besser aufzubewahren und zu schützen“, so Richard Heitmann, Vice President Marketing bei Atempo. „Unser Anspruch deckt sich mit dem diesjährigen Motto der NAB ‚Die Kunst der Integration’ – Atempo stellt seine Integrationsfähigkeit mit führenden digitalen Asset Management Systemen und anderen wichtigen Anwendungen der Medienbranche wiederholt unter Beweis. Dank ihrer offenen Architektur wurde ADA schnell zur Präferenzlösung, um digitale Archivierung in Lieferanten- oder In-House-Workflows zu integrieren.“

Auf der NAB stellte Atempo die Integrationen mit unterscherschiedlichen Workflow-Lösungen vor, wie Apple Final Cut Pro und Final Cut Server, Building4Media FORK sowie Square Box CatDV. Während ADA in diese und weitere Anwendungen direkt integriert wurde, kann die Software auch mit im Unternehmen programmierten Anwendungen arbeiten, die Datenpfade und Metadaten mit XML-Dateien abbilden.

„Clarity Now! wurde gemäß einem Kundenwunsch nach Speichertransparenz und -kontrolle geschaffen. Datenmanagement für Datei-basierte Arbeitsprozesse ist sowohl herausfordernd als auch kompliziert – besonders für die Archivierung. Atempo hat uns die Integration ihrer Archivierungssoftware in unsere Clarity Now! Automatisierungstools jedoch leicht gemacht”, sagte Paul Honrud, CEO und Gründer von Data Frameworks, einem Anbieter von Datenmanagement Software für die Medien- und Unterhaltungsbranche. „Zusammen mit Atempo ermöglichen wir unseren Kunden die Überwachung und den Schutz ihrer Inhalte von der Aufnahme bis zur Langzeitarchivierung, die maximale Nutzung ihrer Datenspeicher und mehr Effizienz.“ (04/11)

Zurück