Mebucom / News / Technik / Kostengünstige Produktionslösung für virtuelle Studios
Kostengünstige Produktionslösung für virtuelle Studios

News: Technik

Kostengünstige Produktionslösung für virtuelle Studios

Panasonic und Zero Density stellen eine kostengünstige und fotorealistische Produktionslösung für virtuelle Studios vor: Sie ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner bis mittlerer Fernsehsender und Content Provider zugeschnitten. Kombiniert werden dabei die Produktionssoftware Reality Engine von Zero Density und die 4K-PTZ-Kamera AW-UE150 von Panasonic.

Der belgische Regionalsender Notélé, der seinen 300.000 Zuschauern französischsprachige Inhalte anbietet, hat die kombinierte Lösung als erster Anwender implementiert. „Qualität ist unser oberstes Ziel, deshalb setzen wir dieses Equipment ein“, so ein Sprecher des Senders. „Die Lösung ist für einen Fernsehsender wie uns eine gute Wahl, da mit dem FreeD-Protokoll das Tracking bereits in die Kamera integriert ist, wir also nicht in ein separates Tracking-System investieren müssen. Für lokale Fernsehsender kann ich die Investition in dieses System nur dringend empfehlen. Es bietet im Vergleich zu anderen Lösungen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und lässt sich sehr einfach implementieren.”

Die AW-UE150 ist die erste PTZ-Kamera, die Position Data Notification (PTZF) bereitstellt und dank der Übernahme des FreeD-Protokolls mit Virtual-Studio- und Augmented-Reality-Anwendungen kompatibel ist. Mit dieser Funktion übermittelt die Kamera der virtuellen Reality Engine von Zero Density ihre Echtzeitposition. Die Kamera wird dann nachverfolgt und die FreeD-Daten werden über serielle oder IP-Verbindungen übertragen.

Jaume Miró, European Sales Engineer bei Panasonic Broadcast & ProAV, erklärt: „Als Branchenführer im Bereich der Broadcast-PTZ-Kameras hat Panasonic als Erster seine neueste kompakte All-in-one-PTZ-Kamera kompatibel mit dem FreeD-Protokollstandard gemacht. Der Einsatz der hochwertigen 4K-AW-UE150 mit Reality Engine von Zero Density trägt dazu bei, einem größeren Nutzerkreis hochmoderne virtuelle Technologien zur Verfügung zu stellen, ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen. Es ist ein weiteres Beispiel dafür, dass sich mit der PTZ-Kameraserie von Panasonic selbst komplexeste Produktionsabläufe einfach integrieren lassen.“

Ulaş Kaçmaz, Vice President of Sales & Marketing bei Zero Density, kommentiert: „Als Experte für Echtzeitproduktionslösungen für virtuelle Studios ist es das Ziel von Zero Density, die Maßstäbe der Branche mit jedem Release, jedem Produkt und jeder Partnerschaft neu zu definieren. Panasonic ist eine etablierte Größe in der Medien- und Unterhaltungsbranche. Mit der Anpassung der AW-UE150 an die Reality Engine hat sich für kleine und mittlere Fernsehsender – sowie für die Big Player – eine neue Welt eröffnet, um die neueste Technologie der virtuellen Produktion zu nutzen.” (9/18)

Foto: Der belgische Regionalsender Notélé setzt erstmals die VR-Studio-Lösung von Panasonic und Zero Density ein. ©Panasonic

Zurück