Mebucom / News / Technik / MCI modernisierte HR-Hörfunkstudios
MCI modernisierte HR-Hörfunkstudios

News: Technik

MCI modernisierte HR-Hörfunkstudios

MCI hat beim Hessischen Rundfunk fünf Hörfunk-Sendekomplexe umgerüstet. Der Auftrag sah vorerst vier Sendekomplexe vor sowie die Option auf einen weiteren.

Der fünfte Sendekomplex wurde vom HR während des Projektablaufs ebenfalls beauftragt. Die ersten beiden Sendekomplexe wurden im Februar 2013 und die beiden weiteren Sendekomplexe im März 2014 dem HR übergeben. MCI als Generalunternehmer verantwortete die Lieferung, Installation, Inbetriebnahmen, Dokumentation sowie Schulungen für die fünf neuen Sendekomplexe.

Die seit 1999 betriebene Studiotechnik sei technisch und funktional immer mehr an ihre Grenzen gestoßen, so dass eine Erneuerung der Infrastuktur erforderlich war. Der HR entschied sich für den Einsatz des SERIX Audiomischpultes von Mandozzi. Vernetzt wurden die insgesamt 20 Mischpulte über eine redundant aufgebaute IDEA-Audiokreuzschiene desselben Herstellers. Je Sendekomplex wurde außerdem eine Draco tera KVM Matrix von IHSE eingesetzt. Die bereits vorhandene Sendeablaufsteuerung von d’accord wurde weiter verwendet und die Schnittstellen entsprechend angepasst.

Jeder Komplex besteht aus zwei Selbstfahrerstudios, einem Produktionsraum, einem Supportbereich und einem Multifunktionsbereich. Die fünf Sendekomplexe wurden nahezu identisch ausgestattet, wodurch die Flexibilität im Redaktionsablauf und Havariefall deutlich erhöht wurde. Während des gesamten Umbaus lief der Sendebetrieb der Programme hr1, hr2, hr3 und hr iNFO vor Ort weiter, so dass die Erneuerung in drei Bauabschnitten erfolgte. Vor der Montage wurden die Räumlichkeiten jeweils komplett entkernt und anschließend wieder neu aufgebaut. Sämtliche Möbel wurden von den Studio Hamburg Werkstätten gefertigt. (4/15)

Zurück