Mebucom / News / Technik / Mo-Sys bringt virtuelle Zuschauer auf die Tribüne
Mo-Sys virtuelle Zuschauer

News: Technik

Mo-Sys bringt virtuelle Zuschauer auf die Tribüne

Mo-Sys Engineering möchte inmitten der Covid-19 Beschränkungen die Atmosphäre im Live-Sport mit virtuellen Zuschauermengen zurückbringen. Das Mo-Sys-Kamera-Tracking-Kit soll dank seiner Präzision und latenzfreiem Tracking zusammen mit der Unreal Engine oder einer anderen Broadcast-Rendering-Engine in der Lage sein, ein realistisches Bild von Zuschauern auf die Ränge zu zaubern.

"Nach so vielen Wochen warten Sportfans verzweifelt auf Action auf den Rängen", sagte Michael Geissler, CEO von Mo-Sys. "Aber die Frustration wird sich in Enttäuschung umschlagen, wenn die Atmosphäre des Spiels wegen leerer Tribünen flau wird. Wir haben ein Kamera-Tracking-Kit entwickelt, das jede Außenübertragung schnell und einfach implementieren kann und das in der Lage ist, die Tribünen mit einer virtuellen, aber enthusiastischen Menge zu füllen", sagte Michael Geissler, CEO von Mo-Sys.

Die Mo-Sys-Kamera-Tracking-Encoder sollen dabei auf Vinten Vector-Köpfe montiert werden, ohne die perfekte Balance der Kamera zu beeinträchtigen oder Auswirkungen auf Schwenk- und Neigebewegungen zu haben. Die Zoom-Daten werden entweder von Zahnrad-Encodern oder über eine serielle Datenverbindung zu digitalen Objektiven erfasst. Die kombinierten Trackingdaten werden über Ethernet an die Workstation gesendet, die die Augmented-Reality-Software hostet.

"Wir sind bekannt für die absolute Präzision und Stabilität unserer Kamera-Verfolgung - deshalb verlässt sich Hollywood auf unsere Technologie", fügte Geissler hinzu. "In dieser Anwendung liefern wir eine präzise Nachverfolgung, einschließlich der Kompensation von Linsenverzerrungen, selbst wenn ein 100:1-Objektiv vollständig gezoomt wird", so Geissler weiter.

Mo-Sys hat bei der Entwicklung eng mit Epic Games zusammengearbeitet, um eine Schnittstelle zur Unreal Engine zu entwickeln. Unterstützt wird die neueste Version 4.25 der Software. Im Ergebnis sollen hochgradig fotorealistische Augmented Reality Bilder, wie etwa von Menschenmengen, die die Tribünen füllen, möglich sein.

Wer möchte kann die Technologie in einem Mo-Sys LiveLab-Webinar in Aktion sehen. Zudem sollen auch Beiträge von Epic Games und Canon gezeigt werden. Die Webinare finden am 30. Juni um 10.00 Uhr statt und werden um 18.00 Uhr wiederholt.

Zurück