Mebucom / News / Technik / Neue DJI Mavic Air 4K Drohne
DJI Mavic Air

News: Technik

Neue DJI Mavic Air 4K Drohne

DJI hat heute die Mavic Air vorgestellt. Die kompakte und faltbare Kameradrohne soll noch leistungsstärkere und intelligentere Funktionen und kreativere Möglichkeiten bieten als jede andere Hobby-Drohne. Die DJI Mavic Air wurde speziell für Reise- und Natur-Enthusiasten entworfen. Eine Kamera zeichnet in 4K/30fps oder 1080p/120fps auf. Neue QuickShot-Modi und SmartCapture sollen einfachere und intelligentere Foto- und Videoaufnahmen ermöglichen. Die FlightAutonomy 2.0, das Pilot-Assistenzsystem, wurde auf mehr Eleganz und Sicherheit im Flug getrimmt.

Die Mavic Air wiegt nur 430 Gramm und ist die kompakteste Drohne, die DJI je produziert hat. Ihre faltbaren Arme und Propeller liegen eng an, sodass ihre Stellfläche, wenn sie zusammengefaltet ist, nicht mehr Platz beansprucht als ein modernes Smartphone.

Das zurückgesetzte Drei-Achsen-Gimbal-System liegt auf Dämpfern, welche Vibrationen noch mehr reduzieren, höchstmöglichen Schutz bieten und noch stabilere Aufnahmen ermöglichen soll. Die Kamera ist mit einem 1/2,3 Zoll CMOS-Bildsensor und ein Objektiv mit einem Blendenbereich von F2.8 ausgestattet. Mit einer Brennweite von 24 mm sollen so Fotos und Videos in höchster Qualität gelingen.

Neue HDR-Algorithmen sollen glasklare 12-Megapixel-Standbilder ermöglichen. Helle und dunkle Lichtdetails sollen dabei besser unterscheiden werden können.
Darüber hinaus nimmt die DJI Mavic Air stabilisierte Videos bei einer Bitrate von 100 Mbit/s in 4K/30 fps auf. 1080p-Aufnahmen können in Zeitlupe mit 120fps aufgenommen werden.

Die Mavic Air ist die erste Drohne von DJI, die zusätzlich zum Micro-SD-Kartensteckplatz über 8 GB internen Speicher verfügt, auf dem Benutzer Fotos und Videos direkt unterwegs auf das Fluggerät aufnehmen können. Über den neu hinzugefügten USB-C-Anschluss können Aufnahmen im Handumdrehen exportiert werden.

Die DJI Mavic Air hat eine maximale Flugzeit von bis zu 21 Minuten. Sie kann in windigen Bedingungen von bis zu 36 km/h und in Höhen bis zu 5000 m über dem Meeresspiegel stabil fliegen. Ihre Fernsteuerung ist die erste, die über abnehmbare Steuerknüppel verfügt, die für den optimalen Transport innerhalb der Fernbedienung verstaut werden können. Die in dem faltbaren Landegestell untergebrachten Rundstrahlantennen erhöhen die Signalabdeckung, um eine maximale Reichweite von bis zu 4 km zu liefern, beim Flug mit der Fernbedienung mit 1080p-Videoübertragung in Echtzeit. Im Sport-Modus fliegt die Mavic Air mit einer Geschwindigkeit von bis zu 68,4 km/h. Sie ist zudem kompatibel mit den DJI Goggles, was eine noch immersivere Flugerfahrung aus der Ich-Perspektive liefert.

Preis und Verfügbarkeit

Die Mavic Air wird in drei Farben angeboten: Onyx, Polarweiß und Feuerrot. Für die Drohne mit Akku, Fernbedienung, Tragekoffer, zwei Paar Propellerschützer und vier Paar Propeller beträgt der Einzelhandelspreis 849 Euro. Die Mavic Air Fly More Combo enthält die Drohne, drei Akkus, eine Fernbedienung, eine Reisetasche, zwei Paar Propellerschützer, sechs Paar Propeller, einen Akku-auf-Power-Bank-Adapter und eine Akkuladestation für 1049 Euro. Der Versand von Vorbestellungen beginnt am 28. Januar. (1/18)

Zurück