Mebucom / News / Technik / Neue HD-Regie in den MMC Studios

News: Technik

Neue HD-Regie in den MMC Studios

Mit der Regie 13 hat die Magic Media Company (MMC) Anfang April 2011 im Coloneum ihre zweite Regie HD-tauglich gemacht. Der HD-Umbau erfolgte in nur 11 Wochen durch die MMC-eigene Planungsabteilung unter Leitung von Martin Späth, Leiter Services & Development. Bereits seit April 2010 ist bei MMC die HD-Regie 11 im Betrieb.

Ihre Premiere feierte die Regie 13 bei der Live-Übertragung der Big Brother Kick-off-Show bei RTL II am 2. Mai 2011. Inzwischen ist unter anderem auch das Finale von „The Biggest Loser“ (kabel eins) mit der Regie 13 aufgezeichnet worden. Ihren ersten Einsatz bei einer HD-Produktion hatte die Regie 13 bei „Das große Allgemeinwissensquiz“. Am 09. und 10. Mai 2011 wurden zwei Folgen der Quiz-Show mit Johannes B. Kerner im MMC Studio 36 aufgezeichnet.

Die neue HD-Regie 13 ist für bis zu 12 Grass Valley LDK 8000 Elite-Kameras ausgelegt. Die Videotechnik umfasst einen Videomischer Grass Valley Kayenne (3,5 ME) mit integriertem DVE, eine Videokreuzschiene Grass Valley Trinix 256x256, eine FBAS Kreuzschiene Nevion 32x32, einen L-S-B VSM Kreuzschienen-Controller, Multiviewer für Video-Monitoring vom Typ Miranda Kaleido X mit 10 Ausgängen, sowie Lynx Video-Prozessoren und -Verteiler. Slow Motion wird über EVS XT2 realisiert.

Für Aufzeichnungen stehen 10 HD-MAZen (wahlweise XDCAM, HDCAM oder HDCAM SR) zur Verfügung. Alternativ kann ein SAN-basierter Grass Valley Summit Produktionsserver mit direkter Anbindung an die MMC-eigene Postproduktion genutzt werden.

Die Tonregie ist mit einem LAWO mc282 Audiomischpult ausgestattet. Sie ist vernetzt mit zwei weiteren Regien im Coloneum. Als Intercom-System kommt eine Riedel Artist-Anlage zum Einsatz. Darüber hinaus stehen ein Clear-Com Free Speak Voll-Duplex-Funksystem sowie ein Gleichwellenfunksystem mit vollständiger Abdeckung des gesamten Coloneum-Geländes zur Verfügung.

Die neue Regie 13 bietet ein grosszügiges Raumangebot für Produktion und Redaktion. Darüber hinaus verfügt die Regie über ein CWDM Glasfaser-Stagebox-System zur Anbindung der Regie an die Studios. Ein Verschlüsselungssystem bietet zudem die Möglichkeit der exklusiven Programmverteilung im Coloneum.

Parallel zum Bau der HD-Regie 13 investierte die MMC auch umfangreich in weitere Produktionstechnik. So wurden mehrere Kameras Grass Valley LDK 8000 elite inkl. Objektiven (u.a. 1 x 72-fach), Sony XDCAM 1500 HD-MAZen, Teleprompter-Systeme und AVID-HDSchnittplätze erworben. (7/11)

Foto: MMC / Volker Becker

Zurück