Mebucom / News / Technik / Neue VHF-Hochleistungssender von Rohde & Schwarz

News: Technik

Neue VHF-Hochleistungssender von Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz komplettiert seine aktuelle Sendergeneration mit neuen VHF-Hochleistungssendern. Die Familie R&S Nx8500 deckt analoges, digitales und mobiles Fernsehen sowie digitalen Hörfunk ab. Als Multistandard-Plattform ist sie weltweit einsetzbar.

Durch Upgrademöglichkeiten für zukünftige Standards wie DVB-T2 bietet sie zudem ein hohes Maß an Investitionssicherheit. Der kompakte Systemaufbau und die hohe Energieeffizienz sparen Infrastruktur- und Lebenszykluskosten. Alle Rohde & Schwarz-Sender der Generation 8000 verwenden im Wesentlichen die gleichen Komponenten. Netzbetreiber können dadurch Synergien bei Ersatzteillagerung und Betrieb nutzen.

Die flüssigkeitsgekühlte Senderfamilie ist für hohe Sendeleistung im VHF-Band III konzipiert, wie sie typischerweise zur Grundversorgung in Rundfunknetzen erforderlich ist. Neben analogem Fernsehen unterstützt die R&S Nx8500 die digitalen TV-Standards DVB-T, ATSC, ISDB-T/ISDB-TB und DTMB. Für den DVB-T-Nachfolge-Standard DVB-T2 ist sie bereits vorbereitet. Darüber hinaus decken die Sender die mobilen TV-Standards T-DMB, DVB-H, MediaFLO und ATSC Mobile DTV ab. Bei digitalem Hörfunk mit DAB(+), das ebenfalls zum Portfolio gehört, erreichen die Sender eine hervorragende Signalqualität von bis zu 33 dB MER (Modulation Error Rate). Die R&S Nx8500-Sender liefern eine Ausgangsleistung bis zu 20 kW für analoges TV und 7,8 kW für COFDM-Standards. Für ATSC liegt sie bei 11,5 kW, für DAB bei bis zu 8,0 kW.

Da die Signalverarbeitung der Sender softwarebasiert ist, können Netzbetreiber auf Erweiterungen der bestehenden Standards reagieren und diese in bereits installierte Netze integrieren. Bei Bedarf lassen sich die Sender zudem von analog auf digital umschalten. Für Netzbetreiber werden die R&S Nx8500-Sender somit zu einer zukunftssicheren Investition.

Anwender profitieren auch von dem plattformübergreifenden Modulkonzept, das Rohde & Schwarz bei all seinen Sender der Serie 8000 einsetzt. Wesentliche Kompo¬nenten wie Exciter, Sendersteuerung oder Kühlung werden einheitlich in den neuen Senderfamilien verwendet. Das gilt auch für die VHF-Hochleistungssender. Netzbetreiber, die unterschiedliche Sender aus einer Familie oder aus der Sendergeneration einsetzen, sparen so an Ersatzteilen und am Schulungsaufwand für das Betriebspersonal. Modulares Systemdesign und das effiziente Kühlsystem senken zusätzlich die Kosten über alle Plattformen hinweg.
(MB 09/09)

Zurück