Mebucom / News / Technik / Neuer tpc Ü-Wagen UHD1 HDR im Einsatz
Neuer tpc Ü-Wagen UHD1 HDR im Einsatz

News: Technik

Neuer tpc Ü-Wagen UHD1 HDR im Einsatz

Der neue IP-basierte Ü-Wagen UHD1 HDR der Schweizer Produktionsfirma tpc ist seit dem 19. Oktober 2018 regelmäßig im Produktionseinsatz. Bei der Realisierung des mit umfangreicher Technik von Imagine Communications ausgestatteten Fahrzeugs gab es zuvor reichlich Verzögerungen wegen Problemen bei der Implementierung des SMPTE ST 2110-Standards.

Für den derzeit in einem Insolvenzverfahren steckende Systemintegrator SonoVTS war es im vergangenen Jahr nicht leicht, den mit viel Technik von Imagine Communications geplanten Ü-Wagen UHD1 HDR einsatzbereit zu machen. Probleme bereiteten laut Imagine vor allem die Umsetzung der geforderten standardbasierten IP-Konnektivität.

tpc, der technische Dienstleister des nationalen Schweizer Senders SRF/SRG, will seine komplette Infrastruktur für Produktion und Distribution auf SMPTE ST 2110 transformieren. Der neue Ü-Wagen ist dafür eine erste Insellösung, die auch als Blaupause für den geplanten neuen Studiokomplex in Zürich, der ebenfalls auf IP-Technologie basieren wird, dient.

Bei der Entwicklung eines neuen, großen Ü-Wagens von tpc war leistungsfähige, vielseitige Funktionalität von entscheidender Bedeutung, da er sehr unterschiedliche Produktionen im Sport und Musik-Bereich bewältigen soll. Dazu kommt, dass der UHD1 HDR Bilder in höchster Qualität, einschließlich 4K-Auflösung und erweitertem Dynamikbereich und Farbraum, liefern soll und damit die Produktion zukunftssichere Inhalte gewährleisten soll.

„Wir stehen am Anfang einer Reise, um alle Aktivitäten auf IP-Konnektivität umzustellen“, sagt Andreas Lattmann, CTO von tpc. „Es ist großartig, unseren neuen UHD1 HDR-Ü-Wagen auf der Straße zu sehen, der uns sowohl hervorragende Produktionsqualität als auch wertvolle Erfahrung bei der Entwicklung und dem Betrieb von IP-Netzwerken bietet. Am wichtigsten ist, dass es all dies tut, während es aussieht und sich anfühlt wie die Ü-Wagen, die unsere Crews seit Jahren nutzen. Er bietet uns dieselben Leistungsmerkmale und Funktionsweisen wie ein herkömmliches SDI-System, jedoch mit allen Vorteilen von IP-Konnektivität und Softwareflexibilität - nicht zuletzt durch vollständige Formatunabhängigkeit bis hin zu unkomprimiertem 4K HDR Ultra HD.”

Die Technik für die IP-basierte Infrastruktur des Ü-Wagens mit Standard-Switches (COTS-Switches) und Hardware, die bei Bedarf eine unkomprimierte Ultra HD-Produktion ermöglicht, stammt von Imagine Communications. Zentrales Element dabei ist der Selenio-Netzwerkprozessor (SNP). Er gilt weltweit als der leistungsfähigste und flexibelste Gateway- und Videoprozessor in Hochleistungs-IP-Implementierungen. Der kompakte SNP bietet eine Signalverarbeitung mit hoher Dichte und freier Wahl der Formate je nach Signal oder Produktion. Er bietet auch eine Gateway-Konvertierung zu externen SDI-Signale. Im neuen UHD1 HDR-Ü-Wagen eingesetzt werden auch der Magellan SDN-Orchestrator von Imagine, der die Steuerung des gesamten Netzwerks auf Systemebene ermöglicht, sowie EPIC MV-Multiviewer des Unternehmens für eine vollständig flexible Überwachung.

„Offene Standards sind für uns sehr wichtig, um uns die Sicherheit zu geben, die wir brauchen, um Best-of-Breed-Lösungen für jede Phase von der Akquisition bis zur Auslieferung auswählen zu können“, sagt Lattmann. 

Andreas Kotulek, Director Sales, Nord-, Mittel- und Osteuropa und Russland von Imagine, fügte hinzu: „tpc ist ein früher Anwender der IP-Technologie und wusste von Anfang an, dass offene Standards und offene Interoperabilität von entscheidender Bedeutung sind. Wir haben eine starke Verbindung zu dem Unternehmen knüpfen können, weil wir uns nicht zuletzt auch durch unser Engagement in der  Alliance for IP Media Solutions (AIMS) zu offenen Standards und SMPTE ST 2110 bekennen.“

Kotulek weiter: „Wir teilen mit tpc eine gemeinsame Vision, die uns in die Lage versetzt, Funktionalität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit zu bieten, die bei Spitzentechnologie erforderlich ist, Das hilft tpc seine Produktionsabläufe effizienter zu gestalten.“

Seine erste Live-Produktion absolvierte der neue tpc-Ü-Wagen in der Schweizerischen Eishockey-Liga in Zürich am 19. Oktober 2018. Den ganzen Winter über ist er nun unter anderem für Wintersport-Weltcup-Events sowie für die Euro und Champions League-Fußballspiele gebucht.

tpc und Imagine Communications veranstalten am Dienstag, 19. Februar 2019, im Technologie- und Produktionszentrum in Zürich eine eintägige Veranstaltung, um den neuen Ü-Wagen Endbenutzern, Systemintegratoren, Partnern und der Presse vorzustellen. (1/19)

Zurück