Mebucom / News / Technik / Neues Cine Follow Focus System von OConnor

News: Technik

Neues Cine Follow Focus System von OConnor

OConnor präsentiert eine neue Schärfenzieheinrichtung: das Cine Follow Focus System CFF-1. 
Es ist das erste Produkt der neuen professionellen Kamera-Zubehör-Linie von OConnor.

Das CFF-1 ist aus leichtem und besonders haltbarem, schwarz eloxiertem 7075-Aluminium gefertigt. Es überzeugt laut OConnor durch ein multifunktionales, modulares Konzept: Häufiges Wechseln einzelner Rohrbrücken sei damit überflüssig. Eine aufschiebbare Rohrbrücke kann beide Rohrdurchmesser von 15mm sowie 19mm Studiorohren klemmen – eine 15mm LWS (Leichtstütze) Rohrbrücke ist ebenfalls optional erhältlich. Die universelle Klemmmöglichkeit von OConnor ermöglicht dem Anwender, zwischen den beiden Standards zu wechseln.

Kompatibel mit aktuellen und zukünftigen Objektiven

Das CFF-1 Follow Focus System von OConnor soll durch eine niedrige Bauhöhe bestechen und daher für Objektive mit großen Durchmessern, wie beispielsweise das 24-290 von Angenieux, das Red 18-85 oder das 18-85 und 75-400 von Fujinon geeignet sein. Das CFF-1 ist mit aktuellen und zukünftigen Objektiven kompatibel und kann auch mit vorhandenem Follow Focus Zubehör anderer Hersteller verwendet werden. Dazu gehören Markierscheiben, „Speedhandle“, flexible Wellen und auch Zahnräder.
Hohe Genauigkeit und wenig mechanisches Spiel 
Das CFF-1 kann mit allen Objektiv- und Matte-Box-Konfigurationen eingesetzt werden, für eine noch bessere Handhabung kann der Schwenkarm auf beiden Seiten der Focusbrücke montiert werden. Die Focusbrücke des Follow Focus Systems von OConnor wird in die Schwalbenschwanzführung der Rohrbrücke eingeschoben. Damit gibt es weitere Montageoptionen für spezielle Konfigurationen. Zudem kann der Anwender mittels des Horizontal-Justagemechanismus das Zahnradmodul so verschieben, dass die Sicht auf die Schärfemarkierung des Objektivs stets frei ist. Die Handräder haben eine exzentrische Justierung, so können sie flexibel positioniert werden und beim Aufsetzen der Kamera auf den Boden wird eine Berührung des CFF-1 verhindert.
Die Auslieferung des CFF-1 ist für April 2010 geplant.

Zurück