Mebucom / News / Technik / P5 Software Suite von Archiware bringt LTFS-Support
Archiware P5 Version 5.6

News: Technik

P5 Software Suite von Archiware bringt LTFS-Support

Die Archiware GmbH veröffentlicht die neueste Version der P5 Software Suite. Prominente neue Features in P5 Version 5.6 sind LTFS- Support, Unterstützung der Cloudservices Microsoft Azure, Hitachi S3, Wasabi S3 und Backblaze B2 sowie neue Funktionen für P5 Synchronize.

Der aktuelle Release ergänzt viele neue Features in den drei Hauptmodulen der P5 Softwaresuite. P5 Archive und P5 Backup, bereits ausgestattet für die Datensicherung in der Cloud, unterstützen nun auch Microsoft Azure, Hitachi S3, Wasabi S3 und Backblaze B2. Um den Transfer großer Datenmengen in die Cloud unabhängig von der Internetverbindung zu machen, integriert P5 Archive jetzt Importservices wie Backblaze Fireball und Amazon Snowball.

Wichtigster Neuzugang in P5 Archive ist jedoch die native LTFS-Integration ('Linear Tape File System') ohne zusätzliche Treiber oder Software. Dateien aus dem Archiv oder dem lokalen Dateisystem können von/zu LTFS-Tapes importiert und exportiert werden, die perfekt für den Transport und Austausch von Daten wie Rohmaterial oder abgeschlossenen Projekten geeignet sind.

P5 Synchronize, Archiwares Cloningtool, erhält vier neue Funktionen:
• Durchsatz-Tuning dank paralleler Filetransfers für noch schnelleres Synchronisieren
• Mehr Flexibilität durch einen neuen Lösch-Modus
• Restore from Sync für schnelle Wiederherstellung vom Zielspeicher
• Manueller Sync für einmaliges Cloning, ohne Notwendigkeit eines Sync-Plans

Mit dem Release von Version 5.6 bietet Archiware zum ersten Mal die neue „P5 Desktop Edition“ an. Das Lizenzpaket beinhaltet P5 Archive und P5 Backup zu einem LTO-Einzellaufwerk. So sollen high-end Datensicherheit und die umfangreichen Features von P5 auch für Einzelnutzer und kleine Unternehmen erschwinglich werden. (10/18)

Zurück