Mebucom / News / Technik / 4K-HDR-Referenzmonitor mit 2.000 cd/m2 Luminanz
4K-HDR-Referenzmonitor mit 2.000 cd/m2 Luminanz

News: Technik

4K-HDR-Referenzmonitor mit 2.000 cd/m2 Luminanz

Zur IBC 2019 hat Canon den professionellen Referenzmonitors DP-V3120 vorgestellt. Der 31-Zoll-Referenzmonitor wurde speziell für die hochwertige 4K-Filmproduktion konzipiert. Der DP-V3120 bietet eine Leuchtdichte von 2.000 cd/m², ein Kontrastverhältnis von 2.000.000:1, hoher Genauigkeit und Konsistenz, ein breites Farbspektrum sowie umfangreichen HDR-Monitoring-Assistenzfunktionen.

Der DP-V3120 bietet an jeder Stelle der Anzeige eine branchenführende Helligkeit von 2.000 cd/m²s. Dies wird durch das neu entwickelte, hochmoderne Hintergrundbeleuchtungssystem von Canon ermöglicht. Das System bietet LEDs mit einem extrem präzisen Steuerungsalgorithmus und eine fortschrittliche Bildverarbeitung. Damit ist der DP-V3120 in der Lage, einen minimalen Schwarzwert von 0,001 cd/m2 und ein hervorragendes Kontrastverhältnis von 2.000.000:1 zu liefern. Das ermöglicht eine exakte Wiedergabe der Details in hellen und dunklen Bildbereichen. Die Hintergrundbeleuchtung verfügt über einen neu entwickelten Kühlmechanismus, der es dem Monitor ermöglicht, eine kontinuierlich hohe Helligkeit bei leisem Betrieb zu erreichen – für eine präzise Farbabstimmung am Set oder beim Grading-Prozess. Darüber hinaus verfügt das innovative Hintergrundbeleuchtungssystem von Canon über eine ganzflächige Anordnung von Sensoren. Diese intelligente Autokorrekturtechnologie erlaubt es dem Monitor, die Präzision der Farbwiedergabe während des Betriebs durchgängig beizubehalten.

Mit Support für konventionelles 2.2, 2.4, 2.6 und ITU BT.1886 Gamma sowie HDR EOTF (Electro-Optical Transfer Functions) SMPTE ST.2084 und ITU-R BT.2100 (HLG) unterstützt der DP-V3120 auch die BT.2020 und DCI-P3 Farbräume mit einer naturgetreuen und konsistenten Farbwiedergabe für SDR- und HDR-Produktionsanforderungen.

Der DP-V3120 übertrifft sogar die geforderten Monitorspezifikationeni – einschließlich der allgemeinen Monitorspezifikationen und der Graustufenreproduktion –, die von Dolby Vision für die Postproduktion als Mindeststandard zertifiziert sind. Damit erfüllt der DP-V3120 die Anforderungen sowohl für die effiziente Produktion von qualitativ hochwertigen HDR-Videoinhalten als auch für Arbeitsabläufe bei der professionellen Produktion von Inhalten.

Der DP-V3120 verfügt über eine Reihe fortschrittlicher HDR-Monitorfunktionen, um HDR-Signalparameter wie HDR-Referenzweiß, Signalpegel und Bildhelligkeit für eine präzise Signaloptimierung zu visualisieren. Der DP-V3120 bietet eine 12G-SDI Schnittstelle und kann ein 4K-Bild über ein einziges SDI-Kabel übertragen. Mit seinen vier 12G-SDI Schnittstellen kann der Monitor vier verschiedene 4K-Signaleingänge verarbeiten – auch aufgeteilt in vier Bilder auf einem einzigen Bildschirm. Alternativ kann der Nutzer zu einer einzelnen 4K-Ansicht wechseln, wobei einfach nur der gewünschte Eingang gewählt werden muss. Darüber hinaus ermöglichen die vier 12G-SDI Schnittstellen die Verarbeitung eines einzelnen 8K-Signals.

Der DP-V3120 unterstützt zudem die aktuellen Video Payload IDs zur Identifizierung der Signal-Übertragungseigenschaften und verfügt des Weiteren über eine Auto-Einstellfunktion, die es erlaubt, die Bildmodus-Einstellungen der Anzeige automatisch umzuschalten. Darüber hinaus lässt sich der Monitor über eine LAN-Verbindung fernbedienen, wobei der Zugriff auf vollständige Menüsteuerungen, Einstellungen und die Verknüpfung mit anderen Monitoren sowie den Anzeigeeinstellungen und Signalinformationen besteht. Der DP-V3120 ist laut Canon ab November verfügbar. (9/19)

Zurück