Mebucom / News / Technik / Professioneller Referenzmonitor mit 4K HDR-Auflösung
Professioneller Referenzmonitor mit 4K HDR-Auflösung

News: Technik

Professioneller Referenzmonitor mit 4K HDR-Auflösung

Canon bringt mit dem DP-V2411 einen professionellen 24-Zoll-Referenzmonitor auf den Markt. Ert wurde speziell für den Workflow bei 4K High Dynamic Range (HDR) Broadcast- und Filmproduktionen entwickelt und bietet beeindruckende Bildqualität mit hoher Luminanz und einem großen Farbraum, umfangreiche Funktionen und zahlreiche Schnittstellen.

Die Luminanz des DP-V2411 liegt bei 600 cd/m2 und kann im Boost-Kontrast-Modus auf bis zu 1.000 cd/m2 erweitert werden¹. Das von Canon selbst hergestellte System zur Hintergrundbeleuchtung passt die Helligkeit an, so dass der Monitor ein gleichmäßiges, stabiles, präzises und hochwertiges Bild anzeigt.

Seine präzise Farbwiedergabe erreicht der DP-V2411 dank der direkten Matrix-Hintergrundbeleuchtung des LED-Panels, die auf das IPS-Display aus Flüssigkristallen optimiert wurde. Das führt zu einem deutlich vergrößerten Farbraum. Der Monitor unterstützt zahlreiche Branchenstandards wie TU-R BT.2020, den Ultra HD Broadcast Standard-Farbraum, ITU-R BT.709, EBU und SMPTE-C sowie den digitalen Cinema-Standard DCI-P3. Der DP-V2411 ist auch mit dem Übertragungsstandard ACES Proxy kompatibel, dessen Eigenschaften zum Farbmanagement von der Academy of Motion Picture Arts und Sciences (AMPAS) empfohlen werden.

Durch die Einhaltung der aktuellen EOTFs (HDR Electro Optical Transfer Functions) sowie PQ und Hybrid Log Gamma und Canon Log 2/3 bietet der DP-V2411 die präzise Bildwiedergabe, die für HDR-Produktionen erforderlich ist. Der DP-V2411 kann zudem die Metadaten von einer Kamera aus der Canon Cinema EOS Serie oder einem ARRI Kamerasystem darstellen. Voreingestellte LUTs sind auf dem DP-V2411 bereits installiert – sowohl für das HDR-Monitoring von Canon Log als auch für ARRI Log C. Um die Produktion noch effizienter zu gestalten, lässt sich eine Kamera direkt an den DP-V2411 anschließen, ohne dass dafür ein spezielles LUT zur Prüfung der HDR-Signalqualität nötig ist.

Mit Blick auf die Zukunft bietet der DP-V2411 zahlreiche 4K HDR-Schnittstellen. Der DP-V2411 ist der erste Canon Referenzmonitor mit 12G-SDI-Schnittstelle, über die er 4K/50p-Signale mit nur einem Kabel empfangen kann – insbesondere für Broadcaster eine sehr effiziente Lösung. Der DP-V2411 verfügt zudem über eine HDMI-Schnittstelle, die ebenfalls 4K/50p-Signale mit nur einem Kabel übertragen kann, was ideal für die Verbindung mit einer Kamera oder einem Wiedergabesystem ist.

Die HDR-Funktionen des DP-V2411 unterstützen laut Canon die höchsten Ansprüche bei HDR-Produktionen. Der integrierte 4K-Waveformmonitor stellt die Skalen des PQ und Hybrid Log-Gamma dar und die HDR-Falschfarbenfunktion unterstützt ebenfalls PQ und Hybrid Log-Gamma Signale. Mit der HDR-Falschfarbe stellt der Monitor je nach Eingangssignalstärke eine andere Farbe dar. Zusätzlich zu dieser Falschfarbenfunktion kann der DP-V2411 das HDR-Bild und das Falschfarbenbild als Split-Screen aus einem 4K-Signal nebeneinander zeigen. Der DP-V2411 bietet auch eine HDR-/SDR-Vergleichsfunktion, bei der die beiden Bilder ebenfalls nebeneinander im Split-Screen dargestellt werden. Damit benötigt man für diese Aufgabe keine zwei Monitore mehr, was die Effizienz im Produktionsprozess weiter steigert.

Mit einer kompakten 24-Zoll-Bilddiagonalen, einer Tiefe von nur 105 Millimetern, einem Gewicht von nur 12 Kilogramm und einem robusten Aluminiumrahmen ist der DP-V2411 im Studio oder am Set besonders platzsparend. Der praktische Tragegriff des DP-V2411 lässt sich bequem abnehmen. Das vordere Gehäuse des DP-V2411 ist – ähnlich wie beim Vorgänger DP-V2410 – besonders unauffällig, so dass es die Arbeit nicht beeinträchtigt.

Der DP-V2411 wird vom 14.-19. September 2017 auf dem Canon-Stand bei der IBC in Amsterdam zu sehen sein (Halle 12, Stand D60). (9/17)

Zurück