Mebucom / News / Technik / Quantels Pablo Rio ermöglicht 8K 60p Workflow
Quantels Pablo Rio ermöglicht 8K 60p Workflow

News: Technik

Quantels Pablo Rio ermöglicht 8K 60p Workflow

Auf der InterBEE 2014, der Messe für Broadcast und digitale Medien in Tokio, hat Quantel den neuen Pablo Rio vorgestellt, der Schnitt und Farbkorrektur an 8K 60p-Material in Echtzeit bearbeiten kann.

Mit dem 8K 60p-Workflow in der Postproduktion bedient das neue Pablo Rio-System die Anforderungen des öffentlich-rechtlichen japanischen Fernsehsenders NHK, der das von ihm entwickelte, hoch auflösende 8K-Format auf den Markt bringt. Quantel will den Pablo Rio 8K bereits im nächsten Jahr ausliefern.

Quantels Farbkorrektur- und Finishingsoftware Pablo Rio ist auf Hochleistungs-Rechnern einsetzbar. Der neue Pablo Rio 8K unterscheidet sich durch drei zusätzliche  Leistungsmerkmale von den derzeitigen Systemen:

1) Der Ein- und Ausgang des 8K 60p-Materials in Echtzeit erfolgt über 16 3G SDI-Schnittstellen, welche mit den neuen MultiStream- und Multiformat-PCIe-E/A-Karten Corvid 88 von AJA arbeiten, um die erforderliche Anzahl von Kanälen bewältigen zu können.

2) Für die Rechenbeschleunigung ist der Pablo Rio mit der Grafikprozessorkarte Tesla K80 GPU von NVIDIA ausgestattet. Die derzeit weltweit schnellste Grafikkarte, die vor allem für Datenanalysen und wissenschaftliches Computing eingesetzt wird, war dank der engen Kooperation von Quantel und NVIDIA bereits integraler Bestandteil des Systems, das auf der InterBEE in Tokio vorgeführt worden ist.

3) Die optimierte Software unterstützt den Datendurchsatz von 5GBytes/s, der erforderlich ist, um 8K 60p-Material in Echtzeit aufzunehmen, zu verarbeiten und abzuspielen. Das auf der InterBEE vorgeführte System bestand aus vier AJA Corvid 88-Karten, drei Tesla K80 GPU-Beschleunigern sowie drei RAID 60 Arrays mit einer Speicherkapazität von 166 Minuten in 8K 60p-Auflösung (7680 x 4320  422 59.94 fps). Die 8K-Bilder wurden in Echtzeit auf einem virtuellen 8K-Display gezeigt, der aus vier 4K-Monitoren bestand.

Quantel CEO und Executive Chairman Ray Cross sagt: „In Zusammenarbeit mit NHK ist es uns gelungen, die Leistungsstärke unserer Software weiter auszuschöpfen. Dank der Kombination mit den neuesten Hardwarekomponenten von AJA- und NVIDIA haben wir den Sprung in die nächste Dimension bewältigt, 8K 60p-Material in Echtzeit bearbeiten zu können.“

„Quantel spornt uns stets dazu an, die Leistungsstärke unserer Video- und Audio-E/A-Karten noch weiter zu steigern“, erklärt Nick Rashby, Vorstand von AJA Video Systems. „Die Corvid 88 bietet eine enorme E/A-Kapazität auf einer einzigen Karte, von der das Pablo Rio-System gleich vier besitzt. Es ist spannend, dass wir auf der InterBEE Teil dieser Weltpremiere sein konnten.“ (11/14)

Zurück