Mebucom / News / Technik / Roland präsentiert neuen A/V-Signalmanager mit Ultra Scaler-Technologie
Roland präsentiert neuen A/V-Signalmanager mit Ultra Scaler-Technologie

News: Technik

Roland präsentiert neuen A/V-Signalmanager mit Ultra Scaler-Technologie

Roland, Hersteller von professioneller Audio-, Video- und elektronischer Musik-Technik, bringt jetzt mit dem VC-100UHD 4K Video Scaler eine neue A/V-Signalmanagementlösung mit Ultra Scaler-Technologie für Live-Veranstaltungen, Festinstallationen und Streaming-Anwendungen auf den Markt.

Ausgestattet mit Rolands Ultra Scaler-Pricessing-Technologie ermöglicht der VC-100UHD die Eingabe von 4K- und 1080p-Videoquellen und deren gleichzeitige Verteilung an mehrere Ziele, einschließlich 4K-LED-Wände, HD-Displays und USB 3.0-Livestreams. Hohe Bildfrequenzen von bis zu 240 Hz werden ebenfalls unterstützt und liefern fließende Bewegungen für Sport, animierte Anzeigen und vieles mehr.

Der VC-100UHD basiert laut Roland auf einer zuverlässigen Hardware-Plattform für unternehmenskritische Anwendungen und vereint mehrere Single-Task-Technologien in einem kompakten und flexiblen Half-Rack-Design. Unterstützt durch eine schnelle Verarbeitungs-Engine bietet der Ultra Scaler des VC-100UHD hohe Konvertierungsqualität für perfekt synchronisierte Großbild-Darstellung und präzise Punkt-zu-Punkt-Skalierung für LED-Wand-Displays.

Wenn ein Ultra-High-Definition-Quellensignal an die 12G-SDI- oder HDMI 2.0-Videoeingänge angeschlossen wird, verarbeitet und konvertiert der VC-100UHD dieses automatisch in verschiedene Auflösungen und ist bereit für die Verteilung an 12G-SDI-, HDMI- und USB 3.0-Rückwandausgänge. Dank der Ultra Scaler-Technologie können Systemdesigner gleichzeitig 1080p-Video mit Raten von bis zu 240 Hz für einen Spielemonitor, 59,94/50 Hz für ein HD-Videosystem und LED-Displays und 59,94/50 Hz für eine HD-Livestream-Übertragung liefern.

Der VC-100UHD verfügt außerdem über integrierte visuelle Effekte, die es dem Benutzer ermöglichen, die Bilder auf jedem Ausgang zu drehen, zu spiegeln und zu beschneiden. Und mit den Funktionen Frame Synchronizer und Genlock können Videobilder bei Bedarf neu getaktet und stabilisiert werden.

Über einen Plug-and-Play-USB 3.0-Webcam-Ausgang können VC-100UHD-Benutzer ein weltweites Publikum erreichen und unkomprimierte 1080p-Videos mit 59,94/50 Hz auf beliebten Streaming-Plattformen übertragen. Roland bietet auch die kostenlose VR Capture-Software an, die HD-Livestreams in den Formaten ProRes 422 (Mac) oder MP4 (Windows) zur späteren Bearbeitung und Verteilung aufzeichnet.

Neben Video kann der VC-100UHD Embedded Digital Audio über seine 12G-SDI- und HDMI 2.0-Eingänge verarbeiten. Analoge E/A ist ebenfalls vorhanden, mit symmetrischem Audio auf einem 25-poligen D-Sub-Stecker für Installationen und Line-Level-Stereo-Audio auf RCA-Buchsen für Prosumer-Videogeräte. Mit dem fortschrittlichen Audio-Patching-System können Anwender bis zu 16 Eingangskanäle routen und embedded/deembedded und bis zu 8 Kanäle ausgeben. Außerdem ist eine einstellbare Verzögerung an jedem Ausgang vorgesehen, um Lippensynchronisationsprobleme zu korrigieren.

Der VC-100UHD arbeitet als tragbarer Prozessor für Grab-and-Go-Produktionen oder kann für den Einsatz in größeren Systemen und Festinstallationen in ein Rack eingebaut werden. Zu den zahlreichen Integrationsmöglichkeiten des Geräts gehören kundenspezifische EDID auf HDMI, 24 Videotestmuster, ein Audiotesttongenerator, Systemsicherung über USB-Speicher und Fernsteuerungsunterstützung über LAN.

Zurück