Mebucom / News / Technik / SonoVTS unterstützt ORF als Technikpartner
SonoVTS unterstützt ORF als Technikpartner

News: Technik

SonoVTS unterstützt ORF als Technikpartner

SonoVTS ist auch bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro wieder Technikpartner des ORF. Am Ipanema Beach installiert man gerade die Technik für das gläserne Studio des Senders in einem temporär errichteten Holzbau. Auch die ORF-Technik im International Broadcast Center (IBC) stammt großteils von SonoVTS.

Das Gebäude am Fuße des Arpoador-Felsen, zwischen Ipanema und Copacabana Beach gelegen, beherbergt im Erdgeschoss auch die Lounge der "Friends of the Games". Dahinter verbergen sich Agora, BWS, Creative Technology (CT), Hytera und Riedel. Die Lounge dient als Treffpunkt, Informationsbörse und Chill-out-Area für alle Dienstleister und Hersteller, die in Rio de Janeiro beim Bau der Broadcast-Einrichtungen in insgesamt 33 Venues mitgeholfen haben.

Im ersten Stock befindet sich neben dem ORF-Studio auch noch ein weiteres gläsernes Studio des Schweizer Senders SRG SSR. Das ORF-Studio ist mit einer Drei-Kamera-Regie ausgerüstet und wird über eine IP-Infrastruktur von der ORF-Technik im IBC remote gesteuert. Unter den drei Kameras befindet sich eine Funkkamera, um auf der Uferpromenade von Ipanema Emotion einfangen zu können. Auch die ORF-Technik im IBC ist zum großen Teil von SonoVTS geliefert worden.

Der ORF hat zu den Olympischen Spielen 2016 permanent acht Venues an das IBC angebunden. Dazu gehört auch das Austria House im Clubhaus vom Fußballverein Botafago FR. Die Anbindung erfolgt über Gigabit-Leitung mit JPEG 2000 Bildkompression. Lediglich die Verbindung des Studios am Ipanema Beach wird mit dem H.264 Codec realisiert, weil hier nur eine 100 Mbit-Leitung zur Verfügung steht.

Zentrale Komponenten im Technikraum des ORF im IBC sind eine Platinum IP3 Kreuzschiene von Imagine Communications, die Media Konvergenz Plattform Selenio von Imagine Communications für die IP Anbindung, drei Snell Alchemisten zur Wandlung von 60 auf 50 Herz, ein Audiomischer mc2 56 von Lawo sowie Monitore der HD2line-Serie von SonoVTS. Letztere hat SonoVTS für die Fußball Europameisterschaft, den Olympischen Spielen und den Paralympics 2016 auch an das ZDF vermietet.

Die komplette Steuerung der ORF-Technik erfolgt mit einem VSM-System von Lawo. SonoVTS ist in Rio de Janeiro mit 14 Mitarbeitern vertreten.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Feldkirchen bei München hat zu den Olympischen Spielen auch dem NDR kleine Regien mit jeweils drei Kameras für die Disziplinen Reiten, Schwimmen und Rudern geliefert. Sie wurden in Deutschland komplett vorkonfiguriert und dem NDR in Rio so übergeben.

SonoVTS ist bereits seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika bei allen Sport-Großveranstaltungen Technik-Partner des ORF, zuletzt auch bei der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich. (8/16)

Zurück