Mebucom / News / Technik / SRG SSR wechselt zur MPEG-4-Übertragung

News: Technik

SRG SSR wechselt zur MPEG-4-Übertragung

Das Schweizer Fernsehen (SRG SSR) will ab Februar 2012 die HD-Satellitenübetragung seiner Programme vom Kompressionsformat MPEG-2 auf MPEG-4 (HD 4:2:2) umstellen. Eingesetzt werden dabei Encoding/Decoding-Technologien von Adtec Digital – darunter EN-81 Multi-CODEC Encoder/Modulatoren und RD-60 Multi-CODEC IRDs.

Der Wechsel von MPEG-2 zum effizienteren Kompressionscodec MPEG-4 erlaubt eine bessere Übertragungsqualität bei Nutzung von geringerer Bandbreite und entspricht den Empfehlungen der European Broadcast Union (EBU) für die Ausstrahlung von HDTV.

Die Systemingenieure von SRG SSR haben diverse Systeme auf dem Markt getestet und die Lösungen von Adtec Digital als die stabilsten und auch preiswertesten bewertet: „Die Entscheidung zugunsten von Adtec Digital wird für die Schweiz und Anrainer einen neuen Standard setzen“, erklärt Hansgeorg Lichte (Foto), Director Business Development von Adtec Europe BV. Er hebt insbesondere die Interoperabiliäts-Qualitäten der Adtec-Encoder und -Decoder hervor, die das Schweizer Fernsehen in die Lage versetzen, die Programme international zu verbreiten und zu beschaffen.

Der EN-81 Encoder ist speziell für die Verbreitung über Tier-1-Satelliten-Netze, über ASI-Glasfaser- und IP-Streams sowie auch zur digitalen Nachrichtenübertragung via Satellit (SNG) entwickelt worden. Er bietet SD und HD Encodierung in MPEG-2 und MPEG-4 sowie den Transport von 16 Audiokanälen. Der RD60 Integrated Receiver Decoder (IRD) empfängt MPEG-2 und MPEG-4 und ist interoperabel mit andern Encoder-Formaten. Er eignet sich insbesondere auch für mobile Einsätze (DSNG) und Übertragung über Telekommunikations-Netze. (1/12)

Zurück