Mebucom / News / Technik / Telestream mit Vantage-Transcoding in der Cloud
Telestream mit Vantage-Transcoding in der Cloud

News: Technik

Telestream mit Vantage-Transcoding in der Cloud

Telestream, weltweiter Anbieter für Video-Transcoding, Workflow-Automation und Daten Management-Systeme hat auf der NAB Show in Las Vegas neue Lösungen und Erweiterungen für seine Vantage Workflow-Lösungen vorgeführt – insbesondere die mit GPU Prozessoren beschleunigten Transcoder für IPTV- und VOD-Dienstleistungen im Kabel.

Neu hinzu gekommen in die Vantage-Systeme ist die Unterstützung weiterer Videokompressionsformate wie etwa den neuen Standard HEVC (H.265), die Integration von Systemen zur Qualitätskontrolle, sowie die Implementierung digitaler Wasserzeichen. Außerdem sind die Vantage-Broadcast-Systeme jetzt auch für cloud-basierte Workflows vorbereitet.

Barbara DeHart (Foto), Marketing-Chefin von Telestream kündigte neue Lösungen für die Bereiche Transcoding von Multiscreen-Diensten, IPTV und VOD an. Das System Vantage Transcoding IPTV VOD wird von GPU –Grafikprozessoren unterstützt sowie von einem Mazanita-Multiplexer für eine maximale Bildqualität bei leichzeitig niedriger Datenrate. Mit im Vantage IPTV-Paket ist auch eine Lösung zur Kontrolle der gestreamten Bild-, Audio- und Metadaten.

Der Transcoder unterstützt außer dem neuen Kompressionsstandard  HVEC auch die Formate AMWA AS-02 und AS-11 sowie DPP AS-11 MXF. Zur Verbesserung der Automatisationsleistungen hat Telestream eine Reihe weiterer Systemlösungen von Drittanbietern integriert  wie die Software-Lösung faspex von Aspera, das Transcodingsystem Tachyon von Cinnafilm, die Qualitätskontrolle Aurora von Digimetrics, das Daten Management Programm Baton von interra systems sowie die Videomonitoringlösung von civolution.

Mit Vantage Cloud bietet Telestream nun auch den kompletten Leistungsumfang der Videotranscoding-Systeme und Workflowsteuerungen in Cloud-Umgebungen einschließlich dem Amazon Web Service. Alle Prozesse seien für die Cloud-Anwendungen skalierbar, sodass keine neuen Geräte benötigt werden. (4/13)

Zurück