Mebucom / News / Technik / Teracue zeigt IP-Innovationen
Teracue zeigt IP-Innovationen

News: Technik

Teracue zeigt IP-Innovationen

Die Teracue GmbH aus Odelzhausen präsentiert auf der IBC 2017 in Amsterdam (Stand 11.D13) den „MC-TRANS“ Livetranscoder, der über Adaptive Streaming Funktionalität verfügt, sowie die innovative „ICUE-GRID“ IP Video Wall, mit der Videostreams parallel und über mehrere Screens verteilt dargestellt und überwacht werden können.

Beide Produkte wurden von Teracue entwickelt und werden über das hauseigene Vertriebsteam weltweit vertrieben. Um die Geräte jederzeit und von jedem Ort der Welt zu verwalten, verfügen beide über cloudbasierte Interfaces, die es dem Anwender erlauben, alle relevanten Parameter zu editieren und die Geräte während des Betriebs zu überwachen. Gleichzeitig können Experten extern auf die Geräte zugreifen, um sie zu warten oder technischen Support zu leisten.

Thomas Buck, Geschäftsführer bei Teracue sagt dazu: „Die IBC ist der Treffpunkt der Branche in Europa und da ist es selbstverständlich, dass wir mit unserem gesamten Produktportfolio vor Ort vertreten sind. Die klare Ausrichtung der Branche geht hin zu IP-basierten Signalen und deren Verarbeitung. Mit unseren Produkten kann nahezu jedes Szenario realisiert werden. Wir freuen uns auf viele Fachgespräche mit bestehenden Kunden und natürlich auch auf viele neue Herausforderungen zukünftiger Kunden.“

Unter dem Namen "inPhase Fernseh-Studiotechnik" wurde die Firma 1991 als deutscher Distributor für die Broadcast-Produkte von Harris, ehemals Leitch und Videotek gegründet. Moderne Netzwerke als Kanal zur Übermittlung und Bereitstellung von Videoinhalten in professioneller Qualität, machte das Unternehmen Ende der 90er Jahre zu einem der Pioniere im Marktsegment der Videoübertragung in IP Netzwerken. 2014 wurde das Unternehmen in die Unternehmensgruppe der eyevis, GmbH, einem führenden Hersteller von Display- und Videowandsystemen mit Sitz in Reutlingen, integriert. (9/17)

Zurück