Mebucom / News / Technik / Tonaussteuerung mit Level Magic Audioprozessoren von Jünger Audio

News: Business

Tonaussteuerung mit Level Magic Audioprozessoren von Jünger Audio

Der Spezialist für Broadcast-Dynamikprozessoren aus Berlin bietet mittlerweile ein Portfolio von verschiedensten Geräteserien für unterschiedlichste Anwendungen an, mit denen beim Ingest oder bei der Signalzuführung zum Sender oder Uplink eine automatische Anpassung der Pegel durchführen lässt.

Technologie
Seit fast 20 Jahren bietet Jünger Dynamikprozessoren an. Dynamikprozessor ist nicht gleich Dynamikprozessor. Um das zu unterstreichen werfen wir zunächst einen Blick auf die sogenannte Level Magic Technologie von Jünger Audio und lüften das Geheimnis der Audio-Magie aus deutschen Landen.

Klassische Dynamiprozessoren teilen in der Regel das Signal in mehrere Frequenzbänder auf, um Regelartefakte zu unterdrücken und ein dichtes Signal über den gesamten Frequenzbereich zu erzielen. Dieses Multibandverfahren birgt aber einige Nachteile mit sich. So wird durch die Aufteilung und Bearbeitung in einzelne Bänder die Balance der Pegelverhältnisse über die Frequenz beeinträchtigt und man muss Klangveränderungen in kauf nehmen. Die Prozessoren von Jünger Audio arbeiten dagegen nach dem sogenanntem Multi Loop-Verfahren. Dabei bearbeiten die einzelnen Loops den gesamten Audiofrequenzbereich allerdings aber mit unterschiedlichen Anstiegs- und Abfallzeiten.
Die Level-Magic-Prozessoren basieren auf einer Kombination von einem Transienten-Prozessor mit einer adaptiven automatischen Verstärkungsregelung (AGC) und einem vorausschauendem Spitzenpegelbegrenzer. Die Pegeldetektion erfolgt in einer Kombination aus Quasi-Peak und Effektivwert (RMS). Über das Verhältnis lassen sich die Transientenanteile bestimmen. Der Transienten Processor (s. Abb.) ist für die schnellen Änderungen im Signal und die AGC für die langsamen Änderungen zuständig. Damit die Änderungen der AGC unhörbar bleiben, müssen diese bei unter einem Dezibel in fünf Sekunden liegen.
Um den Bedürfnissen des Mehrkanaltons gerecht zu werden, hat man das Verfahren mit Level Magic Surround auch in einer Variante für Mehrkanalanwendungen an. Dabei sind verschiedene Link-Modi möglich.

Einstellung
Wenn der Arbeitspegel und der maximal zulässige Spitzenpegel eingestellt sind, arbeitet das Verfahren ohne weitere Bedienung. Und das ist der Schlüssel für die Anwendung bei vielkanaligen Installationen. Quasi einstellen, einschalten und vergessen. Dabei gibt es auch nur wenige Parameter. Für den Leveler lässt sich der Arbeitsbereich, die AGC Zeit bis zur maximal möglichen Verstärkung, AGC Gate (Schwellwert für regelfreier Pegelbereich), Transienten Programm (weich/mittel/hart) sowie der Transienten-Bereich (max. Verstärkung des Transienten Processors). Beim Limiter lässt sich der Schwellwert und ein Limiter-Programmwert von 0 (sehr schnell) bis 9 (sehr langsam) einstellen.
Es gibt sechs Factory Presets, die offensichtlich auch sehr praxisnah erstellt wurden, denn häufig kommen genau diese Werkseinstellungen zum Einsatz: Radio Classic, TV Movie, TV Live, Radio Speech, Radio universal, TV universal.

Produkte
Es gibt verschiedenste Hardware-Varianten, je nach dem, wo die Geräte eingesetzt werden sollen. Die Level-Magic-Technologie ist aber immer gleich. Es gibt Geräte für zwei Audiokanäle, vier oder auch acht Kanäle. Schnitstellen können analog sein, AES/EBU oder auch SDI (SD und HD/SD). Die b40-Serie, mit ihren 1 HE 19“-Prozessoren, ist speziell für die Vierkanalbearbeitung gedacht. Der b46 Audio Leveller bietet hier Level-Magic-Technologie. In der sogenannten d-Serie ist der Sendeprozessor d07 mit Level Magic ausgerüstet. Ganz neu ist der Level Magic Lite – das Modell LT im 1 HE 19“-Gehäuse, ohne Frontbedienung. In der modularen C8000er-Serie bieten die Module C8046 (Vierkanalversion) und C8086 Level Magic (Achtkanalversion) Level Magic.

Anwendung und Installationen
Für viele ist es natürlich auch einmal interessant zu wissen, wo und in welchem Umfeld Lösungen eingesetzt werden. Hier eine kleine Übersicht über aktuelle Ínstallationen mit Level Magic Produkten von Jünger Audio.
Zunächst einmal ein paar prinzipielle Anmerkungen. Über 80 Prozent aller Level Magic-Systeme werden in SDI Embedded Audio geordert. Mittlerweile sieht man deutlich den Trend zu HD-SDI und zu Level Magic Surround. Das ist auch nicht verwunderlich. Diese Geräte haben eine Lebensdauer von vermutlich mehr als zehn Jahren und in dieser Zeitspanne ist die Umstellung auf HDTV zu erwarten. Level Magic wird entweder beim Ingest oder beim Playout eingesetzt. Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten. Bei Bloomberg TV werden alle Mikrofonwege mit Level Magic ausgesteuert.

Hier nun eine aktuelle Übersicht über Projekte und Installationen. Für Astro Measat, Kuala Lumpur (Malaysia) liefert Jünger Audio gerade das dritte System. 102 Fernsehkanäle mit je vier Audiokanälen werden dort mit Level Magic ausgesteuert. Alles basiert auf SDI Embedded Audio. Dieses System wird für das malayische digitale Pay-TV eingesetzt. Damit betreibt Astro Measat über 250 TV-Kanäle, die mit Level Magic Pegel- und Lautheitskontrolliert werden.
Beim Neubau von Fox Networks, Los Angeles/Houston, wird beim zentralen Satelliten-Uplinks Level Magic für alle Ausgänge eingesetzt. Das System ist auch komplett per SDI angebunden. Insgesamt über 80 Kanäle, davon zwölf Kanäle in HD-SDI. Auch die Einspeisung der Kabelkanaäle in Los Angeles läuft komplett mit Level Magic. Dort auch schon teilweise in HD.

Mediaset, Milano hat den ersten C8000–Rahmen gekauft. Bisher wurden dort nur Geräte aus der B40-Serie eingesetzt. Das erst unlängst installierte System kann acht HD-Kanäle mit bis zu acht Audiospuren bearbeiten.
Bei MTV (Viacom Network) in Berlin und Milano sind eine Vielzahl Level Magic Kanäle im Einsatz. In Berlin wird mittlerweile auch das C8000-System genutzt.
Brandneu ist ein großes C8000-System für 84 HDTV-Kanäle bei Sky TV, Auckland. Das ist eine Installation von Thomson/Grass Valley. In jedem wie auch immer vorhandenem Audioeingang sitzt hier ein Level Magic. D. h. jede Form von Ingest wird durch Level Magic kontrolliert. In Neuseeland sind bis auf TV New Zealand mittlerweile alle anderen TV-Sender mit Level Magic Technologie ausgerüstet.

Sun TV, Chennai ist ein neues digitales Satellitenbouquet für Südindien. Dort wurden 150 Kanäle geliefert. D. h. 150mal SDI Embedded Level Magic (je vier Audiokanäle). Zee TV in Indien baut gerade seine Level Magic Basis aus. In zwei Phasen werden weitere ca. 160 SDI-Kanäle integriert. Mit den bereits vorhandenen Einheiten sind dann bei Zee TV ca. 200 SDI-Kanäle mit Level Magic ausgerüstet.
Bei HBO Asia in Singapur sind mittlerweile in sechs Ausspielkanäle Level Magic im Einsatz. Bemerkenswert ist hier, das sie Geräte mit den Werksprogrammen laufen, d. h. der Kunde sah bisher keine Notwendigkeit, irgendeine Einstellung zu verändern.

Im Jahr 2007 wurde die Level Magic Technologie zunehmend bei IPTV-Installationen eingesetzt. Hier ist z. B. Telefonica mit mittlerweile ca. 60 C8000-Rahmen zu nennen, Die letzte Aktion in diesem Bereich war die Übergabe eines Systemes für 160 SDI-Kanäle an T-Online International in Usingen.

Peter Kaminski (MB 12/07)

Zurück