Mebucom / News / Technik / United Ü-Wagen mit Lawo-Technik
United OB16

News: Technik

United Ü-Wagen mit Lawo-Technik

United, auf Außenübertragungen spezialisierter niederländischer Dienstleister, hat als Herzstück der Audioregie seines neuen OB16 Ü-Wagens ein mc²56 Mischpult von Lawo installiert. LDM Audiovisual Systems, Lawos Partner mit Sitz in Lint/Belgien, lieferte das Mischpult und führte die Konfiguration durch.

Der Nova73 Compact Core des mc² Pults leistet sowohl die digitale Signalverarbeitung als auch das Audio-Routing und macht damit das Audiomischpult zu einem modernen Steuersystem. Der Router ist mit MADI ausgestattet und erlaubt daher die gleichzeitige Übertragung von bis zu 64 Audiokanälen über eine einzige Glasfaserverbindung. Diese Signalkapazität reduziert den üblichen Verkabelungsaufwand im Fahrzeug deutlich. Auch ein großer Anteil der herkömmlichen Montage- und Lötarbeit konnte dadurch eliminiert werden.

Das Riedel Artist Intercom System des Fahrzeugs ist über MADI in die Audioverteilung von Lawo integriert, wodurch überall hochwertiges Audio bereitgestellt wird. Neben dem mc²56 installierte LDM im OB16 den L-S-B Virtual Studio Manager (VSM). Diese Software übernimmt die übergeordnete Steuerung für die Automation aller im Fahrzeug installierten Systeme und integriert Video-, Audio- und Intercom-Router wie auch den Multi-Viewer. An den 15 verschiedenen Arbeitsplätzen können die User jeweils spezifische Visualisierungen auswählen. Die LCD-Tasten des VSM zeigen die Signalbeschriftungen dynamisch an und können für jede Situation programmiert und jederzeit abgerufen werden. Soll beispielsweise die Reihenfolge der Kameras getauscht werden, so musste bisher das gesamte Setup und die Konfiguration geändert und die Tally-Signale umbenannt werden. Jetzt hingegen kann alles zentral programmiert werden, wodurch die Arbeitsplätze sehr flexibel einsetzbar sind. Außerdem könnte LDM das System auch von überall aus konfigurieren, auch wenn das Fahrzeug bei United steht.

Diese digitale Infrastruktur erlaubt eine hohe Flexibilität, bedeutet weniger Verkabelungsaufwand und bietet zugleich viel mehr Möglichkeiten als eine "konventionelle" Architektur. Produktionen, die zuvor mehrere Tage an Vorbereitungs- und Probenzeit benötigten, können nun effizienter getaktet und innerhalb eines Tages durchgeführt werden. Dies erforderte einen anderen Ansatz und ein anderes Innendesign des Fahrzeugs.

Außerdem lieferte LDM für den OB16 auch eine Lawo V_pro8 Video-Processing- und Routing-Einheit. Die V_pro8 besitzt acht 3G HD-SDI Video Embedder und acht Prozessoren und Sample-Rate-Konverter sowie eine 8x8-Matrix mit umfangreicher Videoverarbeitung.

United zählt zu den drei größten Dienstleistern in den Niederlanden im Broadcast-Bereich. Das Unternehmen betreibt mehrere TV-Ü-Wagen, von kleinen Fahrzeugen bis zu einem großen Sat-Ü-Wagen, der 30-Kamera-Produktionen leisten kann. Die hauseigene Außenübertragung produziert große Sportveranstaltungen, z. B. Fußball-Events, darunter Europa- und Weltmeisterschaften, Olympische Spiele, Game-Shows, Konzerte und andere Live-Events in Multicam-Produktion. (5/15)

Zurück