Mebucom / News / Medienpolitik

News: Medienpolitik

MDR veröffentlicht Produzentenbericht

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat im vergangenen Jahr Produktionen im Wert von 43,8 Millionen Euro vergeben. Das geht aus dem Produzentenbericht für 2015 hervor, den der MDR dem Rundfunkrat jetzt vorgelegt hat. [weiterlesen]


News: Medienpolitik

ARD veröffentlicht Produzentenbericht

Die ARD hat zum zweiten Mal einen Produzentenbericht veröffentlicht, der Auskunft darüber gibt, wieviel Geld die ARD (inkl. Degeto) im Jahre 2015 in Auftrags-, Ko-, Misch- und Lizenzproduktionen gesteckt hat. [weiterlesen]



News: Medienpolitik

Produzenten begrüßen EU-Entscheidung

Nach Jahren der Nichtanwendung des § 66a Absatz 2 Satz 2 des Filmförderungsgesetzes hat die EU-Kommission jetzt entschieden, dass auch Video-on-Demand-Anbieter mit Sitz im Ausland zur Filmabgabe nach dem Filmförderungsgesetz (FFG) herangezogen werden können. [weiterlesen]


News: Medienpolitik

Unzureichender Gesetzentwurf zum Gerichts-TV

Der VPRT bewertet den von der Bundesregierung Ende August verabschiedeten Gesetzentwurf zu TV-Übertragungen aus Gerichtssälen als unzureichend. Er bleibe hinter dem Grundgedanken einer echten Öffnung der Berichterstattung weit zurück, heißt es. [weiterlesen]



News: Medienpolitik

Streit um Ultimate-Fighting-Verbot im TV geht weiter

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat einen Etappensieg im Bemühen um das Fernsehverbot von Ultimate-Fighting-Formaten erzielt. Am 1. Juli 2016 gab der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) dem BLM-Antrag statt, die Berufung gegen ein Urteil des VG München vom 09.10.2014 zuzulassen. [weiterlesen]


News: Medienpolitik

Sportrechte: Exklusivität gegen Informationsanspruch

Unmittelbar vor dem Endspiel Frankreich – Portugal bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 am Sonntag Abend hat die zum Europarat gehörende Europäische Audiovisuelle Informationsstelle in Straßburg einen neuen Bericht über Sportrechte im europäischen Fernsehen und On-Demand-Angebot veröffentlicht. [weiterlesen]



News: Medienpolitik

SR-Verwaltungsrat kritisiert Bundesliga-Rechtekosten

Der Verwaltungsrat des Saarländischen Rundfunks (SR) hat dem ARD-Vertrag zum Erwerb der Fußball-Bundesliga-Übertragungsrechte bis ins Jahr 2021 zugestimmt. Gleichzeitig kritisierte er die exorbitanten Steigerungen bei Fußball-Rechtekosten, die eine kaum mehr hinnehmbare Größenordnung erreicht hätten. [weiterlesen]


News: Medienpolitik

Türkischer Sender beendet Zusammenarbeit mit ZDF

Kanal D, Teil der türkischen Dogan Medienholding, hat dem ZDF mitgeteilt, dass aufgrund zahlreicher Zuschauerbeschwerden hinsichtlich des Abstimmungsverhaltens des Deutschen Bundestages zur Armenien-Resolution die Ausstrahlung der täglichen ZDF-Kindernachrichten "logo!" eingestellt werden müsse. [weiterlesen]