ABS setzt die SEA Games in Szene

Das US-Unternehmen Advanced Broadcast Solutions (ABS) ist der zentrale, technische TV-Dienstleister bei den 27. Südostasienspielen in Myanmar, die noch bis zum 22. Dezember stattfinden. Das Produktionsequipment wird hauptsächlich vom Hersteller Grass Valley gestellt, der vor Ort zum Beispiel Kameras der LDX-Serie und das nichtlineare Produktionssystem GV STRATUS hat.

3
ABS setzt die SEA Games in Szene

Drei Monate lang haben die amerikanischen ABS-Spezialisten das International Broadcasting Center (IBC) in Nay Pyi Taw ausgerüstet und vorbereitet, um ein Fullservice-Angebot für die Südostasienspiele (englisch: SEA Games) auf die Beine zu stellen. Immerhin sind seit dem gestrigen Mittwoch, 11. Dezember, etwa 1.000 Beschäftigte von Medienunternehmen in Myanmar im Einsatz. Unterstützt wird Advanced Broadcast Solutions durch Asia Mega Link, einem Telekommunikationsunternehmen aus Yangon.
ABS ist auch für die Produktion aller sportlichen Wettkämpfe in HD sowie die Eröffnungs- und Schlusszeremonie verantwortlich. Neben dem Up- und Downlink für die Satellitenübertragungen in SD und HD und einem täglichen Videoüberblick über die Höhepunkte der Wettkämpfe verleiht das US-Unternehmen vor Ort technisches Equipment, das hauptsächlich von Grass Valley stammt (unter anderem Kameras der LDX-Serie und das nichtlineare Produktionssystem GV STRATUS).
“Myanmar ist ein aufstrebendes Land”, beschreibt Mark Siegel, Technischer Direktor der SEA Games und President von ABS. “Die Südostasienspiele werden dazu beitragen, dass Menschen und Kultur dort dem Rest der Welt in exzellenten HD-Bildern gezeigt werden können.” Zugleich betont Siegel die Kooperation mit Asia Mega Link, die den anwesenden Medienvertretern eine erfolgreiche Berichterstattung der Spiele garantiere. (12/13)

Anzeige
Relevante Unternehmen