Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Aufwändige Host Broadcaster Produktion bei den EC2022
Marathonlauf der Männer, begleitet von Eurolinx-Drahtloskameras

Aufwändige Host Broadcaster Produktion bei den EC2022

Zur TV-Produktion der derzeit in München stattfindenden European Championships 2022 (EC2022) mit insgesamt neun unter einem Dach veranstalteten Europameisterschaften hat der Host Broadcaster des lokalen Organisationskomitees eine anspruchsvolle technische Infrastruktur aufgebaut. Zentrale Dienstleister sind EMG und Riedel.

Ein großer Produktionsreport zur den European Championships 2022, der neben dem umfangreichen Host Broadcaster- auch das ARD/ZDF-Engagement zum Münchner Multisport-Großevent beschreibt, findet sich in der nächsten Ausgabe von mebulive (ab 5.9.2022 verfügbar).

In der Parkharfe 16 am Olympiastadion wurde zu den EC2022 das Internationale Broadcast Center (IBC) im TV-Compound mit rund 350 Produktions-Containern errichtet. Rund zwei Jahre Planung sind der Produktion vorausgegangen. Maßgeblich beteiligt waren hieran auf technischer Seite Norbert Garske, Gerd Kaiser und Christian Haberer.

Als Executive Producer des Host Broadcasters zeichnet Benedikt Happe verantwortlich. Er war von Beginn an auch in die Venue-Planung mit involviert.

Neben dem Olympiapark mit drei Sport-Venues sind sechs externe Venues im Stadtgebiet mit dem IBC verbunden. Das gesamte Olympiagelände erhielt im Vorfeld der EC2022 eine neue State-of-the-art-Glasfaserinfrastruktur, die es erlaubt, jeden Ort im Olympiapark via Glasfaser zu erreichen. Dazu gibt es zehn Hubs mit mindestens 24 Glasfasern. Die Gesamtinfrastruktur verfügt laut Garske über 1.100 Glasfaserleitungen. Die rund 50 Rechtehalter müssen so keine eigenen Leitungen ziehen, sondern können Darkfiber-Anschlüsse beim Host Broadcaster anmieten.

Als zentrale Technikeinheit (Zentraler Geräteraum) dienen zwei Container die von der Euro Media Group (EMG) angemietet wurden. Diese vom Host Broadcaster als PU1 und PU2 (Production Unit) bezeichneten Datacenter beinhalten alle Systeme, die von den neun Regien im IBC benötigt werden. Mit ihnen werden auch die drei Sport-Venues vor Ort (Olympiahalle, Olympiastadion und Olympiapark) bedient. In Summe gibt es 40 Regien für Broadcast und Event-Präsentation an allen EC2022-Sportstätten.

An den sechs externen Venues wie der Ruder-Regattastrecke in Oberschleißheim oder dem Königsplatz (Klettern und Beachvolleyball) kommen separate Produktionseinheiten in Form von Ü-Wagen zum Einsatz. Sie werden allesamt ebenfalls von der EMG bereit gestellt. Die EMG-Tochter Eurolinx ist zudem für die drahtlose Funkübertragungen der TV-Bilder beim Marathon und bei den Rad-Straßenrennen zuständig.

Neben der EMG gehört Riedel Communications zu den zentralen Dienstleistern des Host Broadcasters. Riedel sorgt mit seinem großen MediorNet-basierten DIVA-Netzwerk (Data, Intercom, Video und Audio) für die Kontribution und Distribution der unilateralen Signale im Olympiapark sowie für die Anbindung der sechs externen Venues über voll redundante Glasfaserleitungen. "MediorNet liegt über der gesamten Produktion", erklärt Garske. 

Bild im Text: Master Control Room im IBC der European Championships 2022 ©EMpress

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel