Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Balaton-Regatta mit Silvus MESH-Funknetzwerk

Balaton-Regatta mit Silvus MESH-Funknetzwerk

Broadcast Solutions Hungary hat die Live-Übertragung der Segelregatta Blue Ribbon Round the Lake Balaton Race in Ungarn mit einem Silvus MESH-Funknetzwerk unterstützt. Mit dem ursprünglich als Proof of Concept geplanten Live-Einsatz des Systems konnte eine stabile Internetverbindung zu drahtlosen Kameras sicher gestellt werden.

Mit der Installation des Silvus MESH-Funknetzwerks konnte Kanal M4 des ungarischen Fernsehens eine stabile Signalverbindung für die Live-Übertragung nutzen und die Produktion ohne Probleme durchführen, erklärte Broadcast Solutions in einer Mitteilung.

Blue Ribbon, die längste Binnenregatta der Welt, ist ein etwa 155 km langes Segelrennen um den See, bei dem mehr als 600 Boote teilnehmen und das seit 1934 jedes Jahr stattfindet. Broadcast Solutions Hungary war vor Ort, um die Vorteile eines MESH-Netzwerks für die Live-Übertragung während eines Proof of Concepts zu testen und dem mit der Produktion beauftragten Sender zu demonstrieren. Am Ende rettete das Team die Live-Produktion, indem sie eine stabile Internetverbindung zu drahtlosen Kameras auf Booten und rund um den See herstellten. Erneut zeigten sich die Vorteile von MESH-Netzwerken, die unabhängig von der bestehenden Infrastruktur bei Live-Übertragungen im Rahmen einer Produktion eingesetzt werden.
 
Die Berichterstattung über das Geschehen auf dem See und aufgrund seiner enormen Ausdehnung gleicht der Arbeit auf dem Balaton der Arbeit auf hoher See. Eingesetzt wurden Kameras auf Booten, Hubschraubern und an verschiedenen Orten an Land. Standardlösungen für die drahtlose Übertragung hängen von der lokalen Infrastruktur eines bestehenden Mobilfunknetzes (3G/4G/5G) ab, das an manchen Orten schwer, lückenhaft oder mit schlechten Werten anzutreffen ist und in sendekritischen Momenten oft überlastet ist. MESH-Netzwerke mit Silvus-Funkgeräten bieten durch den Aufbau eines dedizierten und proprietären Netzwerks einige bedeutende Vorteile in Bezug auf Bandbreite und Netzabdeckung.
 
Während der Vorbereitung des Proof of Concepts und der Tests vor Ort vor dem Rennen wurde deutlich, dass im MESH-Netzwerk, selbst bei einer Sichtverbindung (Line of Sight, LOS) zwischen den drahtlosen Einheiten, die meisten Funkwellen vom Wasser absorbiert werden. Aufgrund dieser physikalischen Tatsache installierte das Team von Broadcast Solutions weitere Funkgeräte auf Hügeln und Wachtürmen rund um den See.

Zurück


Ähnliche Artikel