Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Enge Kooperation von ARD und ZDF bei FIFA-WM in Katar
Kleines Team im IBC von Doha: Vor Ort dabei ist ZDF-Live-Reporter Béla Réthy

Enge Kooperation von ARD und ZDF bei FIFA-WM in Katar

ARD und ZDF werden bei der Berichterstattung über die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar wieder eng zusammenarbeiten. Sie übertragen 48 der 64 WM-Spiele und realisieren die Sendungen im Nationalen Broadcast-Center auf dem Mainzer Lerchenberg. Auch das dort temporär aufgebaute WM-Studio nutzen ARD und ZDF in Mainz ge­meinsam.

Beide Sender kündigen an, umfassend und kritisch von der FIFA Fußball-Weltmeister­schaft in Katar berichten zu wollen, um die Realität und aktuelle Geschehnisse dort abzubilden. Für die ARD moderiert Alexander Bommes. Als Experten stehen ihm Thomas Hitzlsperger, Sami Khedira und Almuth Schult zur Seite. Experte bei den frühen Spielen ist Thomas Broich. Aus Katar berichten Stadion-Moderatorin Esther Sedlaczek, als Experte Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger und Lea Wagner aus dem Quartier der deut­schen Mannschaft. Live-Reporter sind unter anderem Christina Graf, die als erste Frau im Ersten eine Fußball-WM der Männer kommentiert, und Endspielreporter Tom Bartels. Mit Julia Metzner reportiert zum ersten Mal eine Frau ein WM-Endspiel im Hörfunk. ARD-Korrespondent Ramin Sina kennt die umstrittenen Verhältnisse in Katar ("Die Story im Ersten: WM der Lügen – Wie die FIFA Katar schönredet"). ARD-Teamchef ist Harald Dietz.

Für das ZDF führen Moderator Jochen Breyer und Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein im Wechsel durch die WM-Sendetage und analysieren die Spiele unter anderem zusammen mit ZDF-Experte und Fußball-Weltmeister Per Mertesacker. Jochen Breyer begibt sich in einer 45-Minuten-Doku auf Spurensuche in Katar: Wie genau hat es der Wüstenstaat geschafft, die Weltmeisterschaft ins Land zu holen? Und mit welchen Mitteln ließen sich die europäischen Fußball-Ligen später davon überzeugen, die erste WM im Winter – also mitten in der laufenden Saison – zu spielen? Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Geheimsache Katar" ist am Dienstag, 8. November 2022, 20.15 Uhr, im ZDF zu sehen. Vor Ort in Katar ist das ZDF mit einem kleinen Team im International Broadcast Center (IBC) von Doha präsent. Dazu zählen unter anderem die Live-Reporterinnen und -Reporter wie Béla Réthy und Claudia Neumann sowie Sven Voss als Moderator am Quartier der deutschen Nationalmannschaft. ZDF-Team- und -Programmchef bei dieser WM ist Christoph Hamm.

Zurück


Ähnliche Artikel