Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Europa-Premiere des FreeD-Kamerasystems

Europa-Premiere des FreeD-Kamerasystems

Beim DFB-Pokalfinale am 30. Mai im Berliner Olympiastadion wird von Sky Deutschland erstmals in Europa das 360-Grad-Kamerasystem FreeD live für eine Fußballübertragung eingesetzt. In 13 ausgewählten Sportsbars wird das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem VFL Wolfsburg auch erstmals exklusiv in Ultra HD gezeigt.

Für das DFB-Pokalendspiel Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg wurde das Berliner Olympiastadion mit 32 Kameras in 5K ausgestattet, die in der Zeitlupe einen einzigartigen Rundumblick auf das Spielgeschehen ermöglichen. 

Damit kann im Live-Spiel z.B. bei strittigen Situationen oder bei einem Torabschluss zwischen verschiedenen Perspektiven hin und her geschwenkt werden - ähnlich einer animierten Simulation -, so dass der Zuschauer jedes kleinste Detail im Fernsehbild sehen kann.

Sky Sportchef Burkhard Weber: "Mit dem Einsatz der FreeD-Technologie heben wir die Fußballübertragung auf eine neue Ebene. Durch die 32 Kameras können wir in der Zeitlupe beliebig schwenken, sämtliche Spielsituationen von allen Winkeln betrachten und jede strittige Szene mit unseren TV-Bildern auflösen - und das im Live-Spiel. Das ist eine Premiere in der europäischen Sportübertragung mit noch nie dagewesenen Bildern, die es so nur bei Sky gibt."

Das Kamerasystem samt Software wurde von Replay Technologies entwickelt. Ein Hochleistungscomputer mit Intel CPUs sorgt für die nötige Rechenpower, um die Bilder und die enorme Menge an dreidimensionalen Daten in nur wenigen Sekunden wiederzugeben.

In den USA ist FreeD bereits bei Sportarten wie Football, Basketball, Baseball, Tennis und Golf eingesetzt worden.

In über 15 ausgewählten Sportsbars wird das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem VFL Wolfsburg erstmals exklusiv in Ultra HD zu sehen sein. Diese werden mit neuesten Samsung UHD TVs in 65" und 78" ausgestattet, deren integrierte Tuner bereits den Empfang von UHD-Ausstrahlungen unterstützen.

Für die Ultra-HD-Produktion werden elf Ultra HD-Kameras verwendet. Darunter befinden sich drei Sony HDC-4300 Kameras, die erstmals verwendet werden. Das Spiel wird in Echtzeit mit 35Mbit/s HEVC und 50 Bildern/Sekunde encodiert und verschlüsselt ausgestrahlt.

Die Live-Übertragung (ab 19 Uhr) mit der Europa-Premiere des FreeD Kamerasystems kommentiert Marcel Reif. Außerdem gehen für Sky Esther Sedlaczek, Peter Hardenacke und Michael Leopold auf dem Rasen sowie auf der Tribüne auf Stimmenfang.

FreeD und Ultra HD sollen auch beim Champions League-Finale in Berlin neue Bildeindrücke liefern. (5/15)

Foto: Luiz Gustavo Dias von VfL Wolfsburg

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel