Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Infront setzt bei Ski-WM auf Lawo-IP-Lösungen
FIS-Technikraum mit Lawo-Systemen

Infront setzt bei Ski-WM auf Lawo-IP-Lösungen

Bei den FIS Alpine World Ski Championships 2021, die vom 8. bis 21. Februar 2021 im südtiroler Cortina d'Ampezzo stattfanden, setzte FIS-Broadcast-Partner Infront Productions beim Betrieb des internationalen Sendezentrums und bei der Verteilung der Feeds auf eine IP-Broadcast-Infrastruktur von Lawo.

Tragende Säulen des Setups bildeten die softwaredefinierte IP-Core-Routing-, Processing- & Multiviewing-Plattform V__matrix sowie der vm_dmv Distributed 4K IP Multiviewer. Für die übergeordnete Steuerung nutzte Infront Productions den VSM (Virtual Studio Manager), die IP-basierte Broadcast-Steuerungs- und Workflow-Lösung von Lawo.

Das V_Matrix-System, das in Cortina d’Ampezzo zum Einsatz kam, ist identisch mit dem Setup, das Infront Productions für die FIS Nordic World Ski Championship 2021 in Oberstdorf (23. Februar – 7. März) aufbaute.

Jedes dieser beiden Lawo V__matrix-Setups bestand aus 41 C100 Processing Blades für das Streaming, sowie sieben C100, die mit vm_dmv Multi-Viewing-Funktionalität konfiguriert wurden. Das VSM Steuerungssystem, das dort zum Einsatz kam, bietet nicht nur ein einfaches Routing-Management, sondern ermöglicht durch seine Konfiguration volle Flexibilität und Modularität, so dass es nicht für jedes Event neu konfiguriert werden muss. „Die User erstellen an den Software-Panels ihre individuellen Profile, die über alle im System verfügbaren Software-Panels hinweg genutzt werden können“, erklärt Filip Vojsovic, System Engineer bei Lawo. Vojsovic weiter: „Somit kann die Signalbelegung auf allen Panel-Positionen optimal an die Bedürfnisse der Anwender angepasst werden, so dass alle Profile gespeichert und per Knopfdruck abgerufen werden können. Im Gegensatz zu den Bedieneransichten öffnen sich für Administratoren viele verschiedene Bereiche, die eine detailliertere technische Konfiguration ermöglichen.“ Diese workflow-optimierte Panel-Konfiguration ist das Ergebnis einer langjährigen, engen Zusammenarbeit zwischen Infront und Lawo.

V__matrix, die Software-definierte IP Core Routing- und Processing-Plattform von Lawo, basiert auf Prinzipien, die man von Rechenzentren kennt: Flexibilität, Fabric Computing und Wirtschaftlichkeit mittels Standardsoftware. V__matrix stellt eine vollständig virtualisierte Echtzeit-Produktionsinfrastruktur bereit und nutzt generische, leistungsstarke FPGA-basierte Processing-Blades, auf die Virtuelle Module (Apps) mit der gewünschten Funktionalität geladen werden. Die einzelnen Blades werden über redundante 40GE (oder 4x 10GE) Ethernet-Schnittstellen an ein IP-Netzwerk angebunden. So lässt sich eine verteilte IP Routing- und Processing-Matrix mit frame-genauem Clean-Switching wie bei herkömmlichen Baseband-Kreuzschienen aufbauen. 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel