Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Kosteneffizientes Sport-Streaming für kleinere Verbände

Kosteneffizientes Sport-Streaming für kleinere Verbände

Das spanische Liveproduktionshaus Terrible Producciones hat für zahlreiche nationale Sportverbände einen End-to-End-Streaming-Workflow eingerichtet, der großteils auf Hardware von Blackmagic Design basiert. Das kleine Produktionsteam greift unter anderem auf Blackmagic URSA Broadcast Kameras und ein Replay-System von vMix zurück.

Der Spezialist für Liveproduktionen und -streaming aus Valladolid in Spanien produziert eine Fülle von Content für viele Partner, so auch für die spanische Segunda División (Fußball), die Liga ASOBAL und die Real Federación Española de Balonmano (Handball) sowie die División de Honor de Rugby (Rugby).

Für all diese Sportarten wird Content erstellt, der diversen Broadcast-Partnern wie La Liga Sport TV, Televisión de Galicia und Radiotelevisión del Principado de Asturias bereitgestellt wird. Dazu zählen Vor- und Nachberichterstattung, Spiele und Highlights. Zudem stellt die Firma den Content direkt den jeweiligen Sportverbänden zur Verfügung, die vor dem Streaming Overlays mit eigenem Kommentar erstellen.

Für fast alle Spiele nutzt Terrible Producciones einen standardisierten Workflow. Nur beim Basketball und Rugby sind für mehr Flexibilität und Bewegungsfreiheit drahtlose Kameras im Einsatz. Bis zu sechs Blackmagic URSA Broadcast Kameras werden strategisch um die Gerüste des jeweiligen Veranstaltungsorts platziert. Alle sind mit einem URSA Studio Viewfinder und B4 ENG-Objektiven von Canon ausgestattet.

Von dort aus übertragen Blackmagic Camera Fiber Converter die isolierten Live-Feeds per SMPTE-Glasfaser an einen Ü-Wagen.

Der integrierte Produktionshub ist mit einem ATEM 2 M/E Production Studio 4K Mischer, mehreren HyperDeck Studio Minis zum Aufzeichnen und einem ATEM Camera Control Panel ausgestattet. Darüber hinaus ist ein mit dem Mischer verbundenes Replay-System von vMix Teil des Workflows. Zur Einhaltung der Sendeanforderungen werden alle Inhalte im Format 1080p/50 erfasst.

„Abgesehen von wirtschaftlichen Aspekten ist Blackmagic Design auch wegen der Flexibilität und des hohen Maßes an Kontrolle über die Multicam-Produktionen unsere erste Wahl in technischer Hinsicht“, verrät David García Rodríguez. „Das und die Tatsache, dass die Akquisition in UHD mit 60 fps möglich ist, gewährleistet, dass wir unseren Kunden und deren Zuschauern ein authentisches Streaming-Erlebnis bieten können.“

„In der Regel stellen wir ein vierköpfiges Produktionsteam bereit, das aus einem Regisseur und Producer, CCU-Operator und speziellen Operatoren für Sendegrafiken und Action-Rückschauen besteht“, erklärt García Rodríguez. „Die wichtigste Anforderung sind schnelle und zweckmäßige Produktionsabläufe. Und die liefert die Blackmagic Design Infrastruktur, egal von welchem Veranstaltungsort oder welches Ereignis wir übertragen.“

Zurück


Ähnliche Artikel