Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                

m4e AG produziertr Live Action Serie in HD

Das Grünwalder Brand Management und Medienunternehmen m4e AG gibt grünes Licht für den Produktionsstart der TV-Serie YOKO, MO & ME (englischer Originaltitel).

Die Serie entsteht in Co-Produktion zwischen dem italienischen Produktionsstudio Rainbow S.p.A. (u.a. „Winx Club“, „Huntik“), dem kanadischen Animationsstudio March Entertainment (u.a. „Dex Hamilton“, „Playmobil Movies“) sowie Lucky Punch, einem Joint Venture zwischen Professor Gerhard Hahn und der Grünwalder m4e AG. Hahn, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Hahn Film AG in Berlin, wird dabei als Executive Producer fungieren. Sein Unternehmen zählt zu den führenden Animationsstudios in Europa und brachte Erfolge wie „Werner – Beinhart!“, „Asterix in Amerika“ oder „Bibi Blocksberg“ hervor. Die Verhandlungen mit einem deutschen Sender als weiterem Co-Produzenten stehen kurz vor dem Abschluß, mehr Informationen hierzu werden in Kürze bekannt gegeben.

Das Fantasy-Abenteuer, dessen Produktionsbudget bei rund 12 Mio. US Dollar liegt, wird aufwändig an mehreren Standorten in HD-Qualität produziert und ist eine Mischung aus Realfilm und CGI Animation. Für die Realfilm-Sequenzen, für deren Dreh Rainbow Entertainment unter der Federführung von Hit-Produzent Iginio Straffi und Produzent Mario Anniballi verantwortlich zeichnet, wurden bereits die wichtigsten Darsteller gecastet. Die Aufnahmen hierfür finden in Florenz, Italien, statt. Die TV-Premiere der ersten Staffel mit 26 Episoden à 24 Minuten ist für 2011 vorgesehen. Eine zweite Staffel mit weiteren 26 Episoden ist bereits in Planung.

Das m4e Tochterunternehmen Telescreen B.V. sowie Rainbow S.p.A. übernehmen den Weltvertrieb der Serie und präsentieren YOKO, MO & ME erstmals groß auf der Film- und Fernsehmesse MIPCOM im Oktober 2010 in Cannes.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel