Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Mehr als 1.000 LiveU-Sendeeinheiten bei Fußball WM im Einsatz

Mehr als 1.000 LiveU-Sendeeinheiten bei Fußball WM im Einsatz

LiveU hat seine Nutzungsstatistiken für die Fußball-WM 2022 veröffentlicht, die einen deutlichen Anstieg in allen Bereichen zeigen. Mehr als 1.000 LiveU-Sendeeinheiten waren bei Sendern und Sportorganisationen aus 60 Ländern im Einsatz, um live aus Katar zu berichten. Das sind über 100% mehr Geräte als bei der letzten Fußball-WM 2018.

Zudem verzeichnete LiveU nach eigenen Angaben während des Turniers einen Anstieg der Live-Sendungen um 160 % auf 78.000 Sessions, wovon 40 % mittels 5G übertragen wurden. Mit einem Gesamt-Datentraffic von 62 TB nahm auch die Menge der übertragenden Videodaten um 73 % zu. Insgesamt 20.000 Stunden lang sendeten die LiveU-Einheiten ununterbrochen aus Katar. Auf Länderebene führten Argentinien und Spanien das Ranking mit den meisten Daten, Sessions und Übertragungsstunden an.

Während der Fußball-WM fanden auch die Cloud-Lösungen von LiveU eine breite Anwendung. So zum Beispiel die Distributionsplattform LiveU Matrix, die eine kosteneffiziente, Cloud-basierte Übermittlung von Live-Feeds an Content-Abnehmer in aller Welt ermöglicht. Die Remote Produktionen, die dadurch möglich wurden, zeichnen sich durch hohe Effizienz aus: Sendeanstalten benötigten weniger Personal vor Ort und konnten die Produktion zentralisiert von ihren jeweiligen Heimatländern aus steuern.

Ronen Artman, Vice President Marketing bei LiveU: „Diese Zahlen, die sogar noch höher als erwartet ausfielen, sind das Ergebnis einer mehrjährigen Projektplanung und sorgfältigen Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft. Wir haben die gestiegene Nachfrage nach unseren Lösungen früh erkannt und uns entsprechend vorbereitet. Überall in Katar waren LiveU-Sendeeinheiten zu sehen, die die Spiele selbst, Interviews mit den Spielern, Interaktionen mit den Fans, die allgemeine Atmosphäre und die technischen Aspekte der Spiele live rund um den Globus übertrugen. Wir erhielten unglaublich positives Feedback unserer Kunden, die die 5G/4G-Netzwerke in und um die Stadien in Katar sowie unsere Remote-Produktions-Tools (REMI) und Distributionslösungen für kosteneffiziente Live-Videoübertragungen nutzten. Eine entscheidende Rolle spielte auch unser Event-Team vor Ort, das in unserem Servicezentrum in Doha rund um die Uhr erstklassigen Support leistete und unbegrenztes Datenvolumen bereithielt. Das Team stellte auch die offizielle CRA-Genehmigung im Vorfeld der Veranstaltung sicher."

Martin Pettit, leitender Kameramann bei ITV Good Morning Britain, berichtet: „Ich bin seit 40 Jahren Kameramann beim Live-Fernsehen und habe in dieser Zeit eine ganze Reihe von Genres abgedeckt und von beeindruckenden Orten gesendet. LiveU ist die größte und beste technische Revolution, die ich je erlebt habe. Es war noch nie so einfach, unterhaltsame und informative Live-Sendungen zu produzieren. Mit LiveU kann ich mich frei bewegen, kreativ ausleben und Geschichten erzählen, ohne dabei von Signal- oder Kabelwegen eingeschränkt zu werden. In Katar konnte ich dank LiveU von jedem beliebigen Ort aus live gehen. Dazu gehörten nicht nur gängige Standorte wie der Hauptmarkt oder die Strandpromenade, sondern auch technisch anspruchsvollere Standorte am Persischen Meer. Alle unsere Übertragungen für ITV Good Morning Britain während der gesamten WM-Berichterstattung liefen ohne das geringste technische Problem ab."

Zurück


Ähnliche Artikel