Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Mehr TV-Technik bei FIFA Frauen-WM

Mehr TV-Technik bei FIFA Frauen-WM

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 in Deutschland setzt in Sachen TV-Produktion und -verteilung neue Maßstäbe im Frauenfussball. Einige Spiele werden dort erstmals mit 18 Kameras, mit einer Seil- und Helikopterkamera übertragen. Zudem werden bei allen Spielen Torkameras und zwei Steadicams eingesetzt.

Zwei Kameras fangen die Ankunft der Teams mit dem Bus im Stadion ein. Den Sendeanstalten stehen zudem virtuelle Grafiken zur Verfügung.

"Diese TV-Berichterstattung ist für den Frauenfussball einzigartig. Sie zeugt vom Willen, die Medienproduktion des wichtigsten Frauenfussballturniers der Welt weiter zu verbessern. Wir werden in den Genuss von großartigen Spielen kommen und wollen den Fans erstklassige Bilder bieten“, betonte Niclas Ericson, FIFA-Direktor TV. Die FIFA habe sich deshalb für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft die Dienste der besten Regisseure der FIFA Fussball-Weltmeisterschaf und anderer hochkarätiger Fussballwettbewerbe gesichert. Garantiert sei damit eine bestmögliche Sendeproduktion, die die hohen Erwartungen der Übertragungsanstalten zu erfüllen vermag.

Während der Verkauf der Rechte in einigen Regionen noch läuft, ist eine Übertragung des Wettbewerbs in über 200 Gebiete praktisch gesichert. Beeindruckend ist vor allem die Berichterstattung in Europa. Die deutschen Sender ARD/ZDF werden die Spiele in Deutschland zeigen, der europäische Sportkanal Eurosport bietet Übertragungen in ganz Europa, und die Europäische Union der Rundfunkorganisationen sendet Bilder in ihre 34 Vertragsgebiete.
Dank der starken Partnerschaft mit Al Jazeera ist laut FIFA im Nahen/Mittleren Osten sowie in Nordafrika eine für den Frauenfussball noch nie dagewesene TV-Berichterstattung gewährleistet, die 23 Gebiete einschließt. Die Canadian Broadcasting Corporation und Univision sowie ESPN versorgen Nordamerika mit Bildern der Frauenfußball-WM und in Australien SBS.

Eurosport hat mit der FIFA jetzt einen Vierjahresvertrag unterschrieben, der neben der europaweiten Live-Übertragung der FIFA WM für Frauen 2010 auch die europaweite Ausstrahlung aller U17- und U20-Weltmeisterschaften der Männer und Frauen sowie FIFA Futsal und Beach Soccer-Events bei Eurosport und Eurosport 2 beinhaltet. Die Eurosport Gruppe baut ihre Berichterstattung vom internationalen Fußball damit weiter aus. (02/11)

Zurück


Ähnliche Artikel