Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Remote-Produktion gewinnt an Dynamik

Remote-Produktion gewinnt an Dynamik

Die anhaltende Corona Pandemie sorgt für eine deutliche Zunahme der Remote-Produktionen im TV-Geschäft. Das kann man insbesondere bei den E-Sports-Events beobachten. Die neue Ausgabe von MEDIEN BULLETIN, Special Edition mebulive Produktion, bietet einen interessanten Report zu dieser Entwicklung und den dabei entstandenen Erkenntnissen.

Die Corona-Zeit bedeutet für den klassischen Motorsport eine jähe Zäsur. Der Gewinner heißt: E-Sport-Racing, das mit zahlreichen Online-Only-Events an den Start ging. Das Teilnehmerfeld virtueller Rennserien ist riesig, Premium-Serien wie die ABB Formula E Race at Home Challenge oder die BP Supercars All Stars ESeries bieten Unterhaltung auf digital höchstem Niveau. Weitere Pluspunkte: Sim-Racing eignet sich perfekt für eine Remote Integration, Rennprofis und E-Gamer können jederzeit vom heimischen Simulator aus teilnehmen und landen per TV-Übertragung oder via Stream direkt im Wohnzimmer der Zuschauer. MEDIEN BULLETIN-Autor Wolfgang Scheidt hat in der neuen Ausgabe von MEDIEN BULLETIN, Special Edition mebulive Produktion hinter die Kulissen der E-Sports-Events geschaut und mit den Produktionsverantwortlichen über die Herausforderungen und Vorteile der Remote-Produktion gesprochen. Sein Fazit: Nichts wird in der Live-Produktion von Großevents mehr so sein wie vor der Corona Pandemie. Viele Technologien und Workflows konnten jetzt ihre besondere Vorteile ausspielen, auf die man auch künftig nicht mehr verzichten mag.

Beispielhaft für eine erfolgreiche Remote-Produktion ist die Übertragung der ISU Skating Awards durch NEP Switzerland. Das Unternehmen seit Kurzem eine neue Remote-Regie im Headquarter Zürich in Betrieb genommen. Details und Hintergründe dazu erklärt NEP-Projektmanager Thomas Kögl.

Ein weiterer Beitrag in der neuen mebulive Produktion-Ausgabe befasst sich mit der Multikameratechnik von ARRI und dem Einsatz von Amira-Kameras bei besonderen Klassik-Konzerten in Dresden.

Große Erwartungen setzt die Broadcast-Industrie in die Einführung der 5G-Mobilfunktechnik. Eine neue 5G-Campus-Testumgebung von MEDIA BROADCAST soll helfen, die Möglichkeiten dabei auszuloten. mebulive Produktion sprach darüber mit Daniel Wolbers, 5G-Projektleiter bei MEDIA BROADCAST, und mit Stefan Krüger, Leiter des 5G-Enineering-Teams von MEDIA BROADCAST.

Dazu kommen Interviews mit Jan Mokollai von EVS über die Vorzüge des neuen Remote-Bedienpanels LSM-VIA und mit der neuen NativeWaves-Geschäftsführerin Eva Wimmers über personalisierte Fernseherlebnisse mit Hilfe von Second Screen-Angeboten und vollsynchronen Zusatzsignalen bei Live-Events.

Das neue Magazin MEDIEN BULLETIN 3/2020, Special Edition mebulive Produktion, ist seit dem 31. August 2020 auf dem Markt.

Zurück


Ähnliche Artikel