Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Riedel-Lösungen bei Wintersport-TV-Produktionen

Riedel-Lösungen bei Wintersport-TV-Produktionen

Einen festen Platz bei der TV-Produktion vieler Wintersport-Events haben Lösungen von Riedel Communications. Sie kamen unter anderem auch beim Skiweltcup in Adelboden zum Einsatz. Die Rivella AG, Technikpartner des alpinen Ski-Klassiker am „Chuenisbärgli“, nutzte für die Übertragung der Video- und Audiosignale sowie zur Sicherung der Kommunikation eine Kombination aus MediorNet, Artist und RockNet.

Die Riedel-Installation sorgte dort trotz schwieriger Wetterverhältnisse mit viel Neuschnee für ein erfolgreiches und sicheres Rennwochenende.

Um die Videosignale auf dem Event zu verteilen und die Videowand im Zieleinlauf mit Live-Video-Signalen zu versorgen, wurde von Rivella erstmals ein MediorNet-System eingesetzt. „Bislang haben wir die Video-Wall und den zentralen PA-Tower immer über Kupferleitungen angebunden. Aufgrund der großen Leitungslängen wurde die Verkabelung immer aufwendiger und auch störanfälliger. Dank MediorNet konnten wir dieses Jahr alle Video- und Audiosignale absolut störungsfrei übertragen. Ich war insbesondere überrascht darüber, wie einfach sich ein so komplexes System wie MediorNet konfigurieren lässt. Innerhalb kürzester Zeit, war alles nach unseren Vorstellungen eingerichtet und spielbereit“, sagte Mark Sturzenegger, Projektverantwortlicher Sports/Events der Rivella AG.

Die Kommunikationsinfrastruktur des Events bestand aus insgesamt zwei Artist 64 Mainframes. Zudem nutzte Rivella Artist CCP-1116 Kommentatoren-Sprechstellen für den Platz-Speaker auf dem Zielgelände. Die Riedel Artist CCP-1116 Sprechstellen kombinieren Artist Intercom-Funktionalität mit zwei Kommentatoren-Plätzen und bieten so gleichzeitig Kommentator-Audio in digitaler Sendequalität sowie die direkte Integration in die Intercom-Infrastruktur. Zwei RiFace sorgten für die Anbindung der Funkkanäle an das Intercom-System. Für die Verteilung der Audiosignale des Live-Sounds sorgte eine RockNet Installation. Das digitale Audionetzwerk wurde zur Audioverteilung im Zielgebiet und auf dem Marktplatz genutzt. Zusätzlich zur CAT-5-Infrastruktur setzte der Veranstalter zudem auf Fiber-Verbindungen, um die großen Distanzen zwischen den einzelnen RockNet-Modulen zu überbrücken. (2/12)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel