Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Sky Deutschland setzt auf Remote Production

Sky Deutschland setzt auf Remote Production

Sky Deutschland überträgt alle 64 Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in HD. Der Pay-TV-Sender nutzt dabei ein Studio in Ismaning bei PLAZAMEDIA und ein Outdoor Presentation Studio in Johannesburg mit Blick auf das Soccer City Stadium. Sky setzt verstärkt auf Remote Production.

Für die Übertragung der Signale nutzt Sky Deutschland drei HD-Sendeleitungen (Glasfaser) aus dem IBC in Johannesburg nach Ismaning und eine HD-Rückleitung (Glasfaser) aus Ismaning nach Johannesburg. Der Pay-TV-Sender nutzt nicht nur die multilateralen Signale des Hostbroadcasters sondern produziert in den Stadien mit eigenen HD-Ü-Wagen auch unilaterale Signale mit bis zu sechs Kameras (bei deutscher Beteiligung).
Im Deutschen Lager ist zudem eine HD-Regie mit zwei Kameras installiert worden.

Im International Broadcast Center (IBC) von Johannesburg verfügt Sky Deutschland über Schaltraumtechnik für die Übernahme der unilateralen Signale aus den Venues bei Spielen mit eigenem Ü-Wagen bzw. Übernahme der multilateralen HBS Signale. Zudem findet sich dort eine EVS-Server-Installation mit Avid-Vernetzung und eine komplette Tapeless Anbindung an den FIFA MAX Server.
Auf dem IBC-Gelände hat Sky auch ein Outdoor Presentation Studio auf einer Plattform mit Blick auf das Soccer City Stadium und Johannesburg im Einsatz. Zwei Kameras (besetzt mit Kameraleuten) werden hier über die Regie in Ismaning geführt. Sky setzt erstmals verstärkt auf Remote Production. Dadurch konnte auch die Zahl der Mitarbeiter vor Ort in Südafrika auf rund 70 (incl. Redaktion, Produktion und Technik) reduziert werden.

Produktionsleitung und Planung zur FIFA WM 2010 hat für Sky Deutschland Produktionsleiter Alessandro Reitano übernommen.
Die vor Ort eingesetzte Technik stammt vom Rental-Unternehmen Presteigne Charter. Das Bedienpersonal im IBC stammt von überwiegend von Plazamedia. Technik und Personal für das Deutsche Lager und für die Venues stellt Ü-Wagen-Dienstleister HD SIGNS.
Die Leitungsführung zwischen IBC, Deutschem Lager und Sendezentrum Ismaning realisiert die MTI Teleport München. (MB 06/10)

Zurück