Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Virtuelles Studio für Medientalente von morgen

Virtuelles Studio für Medientalente von morgen

Die KPEDU Media School im finnischen Kokkola hat kürzlich in eine zukunftsweisende virtuelle Studioinfrastruktur investiert. Ziel ist die Ausbildung neuer Broadcast- und Medientalente. Das gesamte Projekt des virtuellen Studios wurde als schlüsselfertige Lösung von Broadcast Solutions Nordic geplant und implementiert.

Die Hauptaufgabe bei der Bereitstellung einer virtuellen Studioumgebung für die KPEDU Media School bestand darin, den Studenten die neueste Medienproduktionstechnologie zur Verfügung zu stellen und sie zu den nächsten Medienprofis in diesem Bereich zu schulen. Dazu hat Broadcast Solutions Nordic ein 50 m² großes virtuelles Set entworfen und geliefert, das mit vier PTZ-Kameras ausgestattet ist, die auf Kamerarobotersystemen von Technopoint montiert sind. Die virtuelle Produktion realisiert KPEDU mit dem Echtzeit-Broadcast-Compositing-System Reality Engine von Zero Density, das dazu die Reality Engine AMPERE-Workstations von Zero Density nutzt.

„Bei Projekten wie diesen muss man innovativ sein. Und ich habe wirklich das Gefühl, dass wir mit dem virtuellen Studio und der Zero Density-Technologie jetzt auf der Höhe der Zeit sind. Unsere Studenten und die ganze Region werden von dieser Spitzentechnologie profitieren", freut sich Kari Kaasinen, Projektleiter bei KPEDU.

Ein weiteres Ziel dieses von der EU finanzierten Projekts ist, das virtuelle Studio für Produktpräsentationen und Workshops von Unternehmen aus der Umgebung zu nutzen, um die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Bei der Planung des virtuellen Studios im täglichen Betrieb setzt Broadcast Solutions als übergeordnetes Ziel auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit. KPEDUs Schwerpunkt liegt darauf, den Studierenden Einblicke in und Kenntnisse über die neuesten Rundfunk- und Medientechnologien zu vermitteln.

Broadcast Solutions fungierte als Generalunternehmer und lieferte eine schlüsselfertige Lösung, die Planung, Systemintegration, Implementierung und Schulung sowie die Bereitstellung vordefinierter Sets für Reality Engine umfasste. Als Bühne für die Moderatoren dient eine 50 m² große Greenbox, die von vier motorisierten Panasonic UE 150 PTZ-Kameras abgedeckt wird. Drei PZT-Kameras sind auf Technopoint Totem-Säulen montiert, von denen eine auf einer 10 m langen Bodenschiene läuft, was dem Setup noch mehr Flexibilität verleiht. Eine PTZ-Kamera ist statisch, wird aber ebenfalls mit demselben zentralen Steuerungssystem von Technopoint gesteuert.

Zero Density: AMPERE Workstations

Das Herzstück des Aufbaus sind zwei Zero Density Reality Engine AMPERE Workstations, die die gesamte Rechenleistung übernehmen. Bei den AMPERE-Workstations handelt es sich um eine Zero-Density-Entwicklung, die ein hohes Maß an Verarbeitungsleistung und Ausfallsicherheit gewährleistet. Jede AMPERE-Workstation bearbeitet den kompletten Rendering- und Compositing-Workflow von zwei PTZ-Kameras. Reality HUB steuert das ganze System und macht den täglichen Betrieb und die Erstellung von Playlisten und Workflows leicht handhabbar.

Nach der Systemimplementierung schulten die Ingenieure von Broadcast Solutions die Mitarbeitenden und Studierenden der KPEDU, damit sie schnell selbstständig und unabhängig mit dem System arbeiten können. Da bei der Konzeption und Implementierung des Systems das spätere einfache Arbeiten eine wichtige Prämisse war, benötigte die Schulung nur kurze Zeit. Benutzerfreundlichkeit und schnelle Lernkurven sind für KPEDU und den Erfolg des gesamten Projekts von entscheidender Bedeutung.

Kurz nach Abschluss des Projekts startete Zero Density seine eigene Online-Lernplattform, die Zero Density Academy, zu deren ersten Nutzern auch die KPEDU-Teams gehörten. Die Zero Density Academy bietet Hilfestellungen für Lehrende und Studierende von KPEDU, um immer auf dem neuesten Stand der Reality Technologie zu sein. Gleichzeitig ist es immer einfach möglich noch einmal die Grundlagen aufzufrischen und bestimmte Funktionen oder einen bestimmten Arbeitsablauf schnell zu verfestigen.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel