Cookie Consent by TermsFeed
      produktion-news
      mebucom
                
Vollständig dezentralisierte Produktion

Vollständig dezentralisierte Produktion

Mehr remote geht nicht – in einem echten Muskelspiel hat das Remote Recording Network (RRN) unter der Leitung von CEO Peter Brandt zusammen mit 16 weiteren Partnern die weltweit erste vollständig dezentralisierte Produktion eines globalen Live-Musik-Events auf die Beine gestellt. Teams aus vier Ländern und drei Kontinenten arbeiteten zusammen.

Am 22. November eröffnete Purple Schulz das live gestreamte Programm mit einem intimen Konzert im One2One Studio in Bottrop, Deutschland. Am 23. November begeisterten Stephan Ullrich und Daniel Klein das Publikum mit einer performativen Lesung. iPads, die auf den Sitzplätzen rund um die Bühne platziert waren, ermöglichten die Interaktion zwischen dem streamingenden Publikum und den Künstlern – ein immersives Element, das das Event für alle greifbarer machte.

Das Produktionsteam vor Ort arbeitete mit einer Minimalbesetzung, wobei der Regisseur remote und in Echtzeit von Wien aus arbeitete. Der Lichtdesigner unterstützte derweil aus München aus, während der Lichtoperator in Frankfurt saß. FOH- und Sendeton wurden in Köln gemischt, die parallele Tonaufnahme wurde in 5.1.4 aus den Valhalla Studios in New York gesteuert. Das TV Skyline Skycenter in Mainz fungierte als Drehscheibe für Kamerasteuerung, Bildmischung und Streamauslieferung, während Teams in Berlin die Qualitätskontrolle und die Remote-Publikumsaspekte verwalteten.

Das technische Herzstück der Produktion war das ROC bei Riedel, die Kommunikations- und Signalkontrollzentrale, in der alle Remote-Produktionsverbindungen zusammenliefen. Das ROC-Team verwaltete, programmierte und überwachte alle Intercom-Signale, Datenströme, Audio-Feeds und CCTV-Feeds.

"Das Konzept der RemoteShowProductions von RRN, das vor fünf Jahren entwickelt wurde, war für andere Zeiten gedacht - aber angesichts der globalen Situation in den letzten Monaten hat es eine besondere Dynamik bekommen", sagte Brandt. "Diese Produktion hat nicht nur die Machbarkeit der beteiligten technischen Disziplinen zur Fernsteuerung einer kompletten Show demonstriert, sondern ist auch eine Blaupause für zukünftige Anwendungen in den verschiedensten Genres. Diese revolutionäre Form der Remote-Produktion ermöglicht ein völlig neues Konzert-, Event- oder Theatererlebnis, ist viel nachhaltiger, spart Budgets und schafft damit Arbeitsplätze sowie finanzielle und kreative Flexibilität."

Foto: Purple Schulz ©Thomas Holz Showphotography

Zurück


Ähnliche Artikel