Cookie Consent by TermsFeed
      radio-news
      mebucom
                
ARD setzt auf Zukunftstechnologien im Auto
News: Radio

ARD setzt auf Zukunftstechnologien im Auto

Die ARD möchte ihr großes Angebot an Podcasts und Hörspielen aus der ARD Audiothek auch über moderne Entertainmentsysteme im Auto verfügbar machen. Dazu kooperiert sie mit mehreren Technologieunternehmen der Automobilbranche. Zu den Partnern gehört unter anderem Xperi, die KFZ-Hersteller mit der Hybrid-Radio-Lösung DTS AutoStage beliefern.

Bei der Kooperation mit Xperi stellt die ARD hybride Metadaten zur Verfügung. So können Hörer und Hörerinnen künftig senderspezifische Informationen wie Logos, Cover, Song- und Programmtitel auf dem Auto-Display sehen. Das Ziel: ein maßgeblich verbessertes Radioerlebnis.

Auch die "on demand" abrufbaren Inhalte der ARD - Podcasts und Hörspiele - sollen sich im Auto leicht finden und abspielen lassen. Die ARD stellt dafür die ARD Audiothek in verschiedenen In-Car-App-Stores zum Download zur Verfügung. Eine erste Kooperation gibt es jetzt mit Harman, einem der führenden App-Store-Anbieter für Entertainmentsysteme im Auto.

"Unser Ziel ist es, auch in Zukunft die Menschen im Auto mit den Medienangeboten der ARD zu erreichen - mit unseren Radio-Angeboten, aber auch der ganzen Bandbreite an digitalen Medien", sagt Alexander Sasse, Leiter des ARD-Partnermanagements Audio und Voice. "Um dieses Ziel zu erreichen, kooperieren wir mit den wesentlichen Technologie-Unternehmen in dem sich schnell entwickelnden Markt der Connected Cars. Wir freuen uns, dass wir nun erste richtungsweisende Kooperationen realisiert haben, die den Bedürfnissen der ARD nach redaktioneller Hoheit und großem Komfort für die Nutzer:innen gerecht werden."

Innerhalb der ARD ist das ARD-Partnermanagement Audio und Voice beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) für die Kooperationen im Audio- und Voicebereich zuständig.

Zurück


Ähnliche Artikel