Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
MediaHub Australia setzt auf EVS-Technik
MediaHub Australia
News: Technik

MediaHub Australia setzt bei IP-Ausbau auf EVS

MediaHub Australia, Spezialist für Broadcast-Playout-, Content-Delivery-, Datenhandling- und Archivierungslösungen, hat sich für die Media-Infrastruktur-Lösungen von EVS mit Cerebrum- and Neuron-Systemen als Eckpfeiler seines modernisierten hauseigenen Master Control Rooms (MCR) entschieden.

Nach einem umfangreichen 12-monatigen Ausschreibungsprozess wird die derzeitige SDI-basierte Umgebung in der MediaHub Australia-Niederlassung Ingleburn einer SMPTE 2022-6/7 und 2110 IP-Plattform weichen, die auf der Cerebrum Steuerungs- und Überwachungslösung von EVS und Neuron, der IP-Stream-Provcessing-Plattform von EVS, basiert.

Die Installation wird von EVS zusammen mit dem lokalen Partner Magna Systems realisiert. Darüber hinaus ist MediaHub Australia nach der Übernahme von Axon einer der neuesten Kunden von EVS, was die strategische Bedeutung der im Mai 2020 unterzeichneten Vereinbarung unterstreicht.

Mit Cerebrum wird MediaHub Australia laut EVS in der Lage sein, mehrere Workflows zu beherrschen und die vollständige Kontrolle und Anpassung komplexer Setups zu bieten, die von den vielen Sendern, mit denen es zusammenarbeitet, entworfen wurden. Neben der Anpassungsfähigkeit und Flexibilität bei der Verwaltung von SDI-Umgebungen wird dem Unternehmen auch erleichtert, sich an zukünftige Infrastrukturen anzupassen und zu skalieren, indem es die NMOS-Spezifikationen IS-04 und IS-05 verwendet.

Das neue Setup verlangte nach flexiblen Gateway-Geräten mit geringem Platzbedarf und vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten für eine Vielzahl von Audio-Video-Anforderungen in IP-Umgebungen. EVS war nach eigenem Bekunden in der Lage, diese spezifischen Anforderungen durch den Einsatz der EVS Neuron-Lösung zu erfüllen. Die ethernetbasierte Architektur von Neuron unterstützt verschiedene fortschrittliche Videoverarbeitungsfunktionen wie Frame-Synchronisation, Up/Down-Konvertierung, Farbkorrektur, HDR-Konvertierung, Audio-(De-)Embedding und Audio-Shuffle. Dies stellt sicher, heißt es in einer Mitteilung, dass jede Crew, die sich im MCR von MediaHub Australia befindet, problemlos die Lücke zwischen Basisband-SDI und jeder Art von IP-Medienstreams überbrücken kann und im Handumdrehen die Vorteile des riesigen Funktionssets nutzen kann, das ihnen zur Verfügung steht.

"Alle von Magna Systems vorgeschlagenen und gelieferten Lösungen wurden gründlich getestet und waren bei der Erfüllung unserer Anforderungen mit Abstand führend", so Simon Scott, Executive Head of Technology bei MediaHub. "Wir haben jetzt eine dynamische Flexibilität bei der Verarbeitung und Überwachung verschiedener Arten von Streams aus ASI, IP-komprimiert, SDI, IP-unkomprimiert und verschiedenen Videoflavors einschließlich HD, SD, UHD-4K, HDR, SDR und Audioformaten - und das alles unter Einhaltung der hohen SLA- und Qualitätsstandards von MediaHub. Es ist wirklich die mit Abstand beste verfügbare Lösung."

Paul Maroni, Group Sales and Marketing Manager bei Magna Systems, fügte hinzu: "Dies ist eine bahnbrechende Lösung für MediaHub, ein Unternehmen, das immer wieder die Grenzen der Technologie verschiebt, um sein Angebot für Kunden zu verbessern. Wir freuen uns sehr, zusammen mit unserem Technologiepartner EVS ein wichtiger Teil der nächsten Wachstumsphase zu sein."

Das aktualisierte MediaHub MCR mit der Medieninfrastruktur von EVS soll im ersten Quartal 2021 installiert und in Betrieb genommen werden.

 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel