Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
ARRI ALEXA SXT W
News: Technik

ARRI ALEXA SXT erhält Wireless-Upgrade

Zur NAB 2017 kündigt ARRI für das Kamera-System ALEXA SXT ein Wireless-Upgrade an. Die neue Version ALEXA SXT W integriert eine hochqualitative HD-Video-Funkstrecke mit niedriger Latenz sowie WLAN und soll die Modelle ALEXA SXT Plus und ALEXA SXT Studio ersetzen. Besitzern der ALEXA SXT EV und ALEXA SXT Plus sollen attraktive Upgrade-Optionen angeboten werden.

Durch die eingebaute Video-Funkstrecke wird das Rig einer ALEXA SXT W kleiner und leichter als mit einem zusätzlichen externen Gerät, gleichzeitig werden die damit einhergehenden Probleme mit Kabeln vermieden. Der Aufbau der Kamera wird schneller, Produktionen werden beweglicher, befreit von der Notwendigkeit, Video-Kabel zu ziehen.
 
Darüber hinaus eröffnet das integrierte WLAN eine Reihe von Optionen, vom Farb-Management am Set per Funk, bis hin zur drahtlosen Kamera-Kontrolle per ALEXA Web Remote. Einige weitere WLAN-Optionen befinden sich zur Zeit in Entwicklung.
 
"Unser Drahtlos-Video nutzt Technologie des Marktführers Amimon, mit speziellen Hardware- und Software-Modifikationen, um den stringenten Anforderungen von ARRI an Leistung und Qualität zu entsprechen", sagt Marc Shipman-Mueller, Product Manager ALEXA. "Aber das ist noch nicht alles; das Wireless Video System arbeitet harmonisch mit den anderen auf Funk basierenden Möglichkeiten der ALEXA SXT zusammen – dem WLAN und unserem eigenen proprietären Kamera- und Lens Control System. Das vermeidet zeitraubende Interferenzen zwischen Funk und Kamera."
 
Die Alexa SXT W ist ein Teil des neuen und kompletten ARRI Wireless Video Systems (WVS), das auch einen eigenständigen Video-Sender für den Einsatz an anderen Kameras wie der ALEXA Mini und einen eigenständigen Video-Empfänger für die Signale beider Sender umfasst. Das umfangreiche Zubehör enthält u.a. Befestigungs-Klammern, Antennen-Verlängerungen, den Director's Monitor Support (DMS-1) zum Einsatz als Handgerät, und einen speziell adaptierten Monitor von Transvideo mit einem eingebauten Empfänger für die ARRI-Sender. Das System ist für die an professionellen Sets herrschende Welt konzipiert. Alle Komponenten sind deshalb feuchtigkeits- und staubgeschützt, aus robusten Materialien gefertigt, und können innerhalb eines weiten Temperaturbereiches eingesetzt werden.
 
"Dieses signifikante Upgrade bekräftigt unser Kommitment für die ALEXA SXT als Kamera-Plattform", sagt Stephan Schenk, Managing Director ARRI Cine Technik und Leiter des Geschäftsbereiches Camera Systems bei ARRI. "Schon von Anfang an haben wir verschiedenste Upgrades für die ALEXA SXT geplant und ich freue mich, nun eine Kamera anzukündigen, die einen Drahtlos-Workflow am Set ermöglicht." (4/17)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel