Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
Canon präsentiert neues Broadcast-Zoomobjektiv
News: Technik

Canon präsentiert neues Broadcast-Zoomobjektiv

Canon kündigt die Markteinführung des neuen Broadcast-Zoomobjektivs UHD c (UJ122x8.2B AF) an. Das Objektiv bietet 4K-Abbildungsqualität mit einem 122fach Zoom, der einen Brennweitenbereich von 8,2-1.000 mm (16,4-2.000 mm mit integriertem 2x Extender) abdeckt.

Das UHD DIGISUPER 122AF überzeugt laut Canon mit einem schnellen und präzisen Autofokus-System mit Phasenerkennung, das die Aufnahme von sich schnell bewegenden Motiven in 4K-Auflösung unterstützt, und kann mit der neuen FDJ-S31/41 Fokus-Steuerung bedient werden. Canon will außerdem eine neue Firmware für den professionellen Referenzmonitor DP-V1830 bereitstellen, mit der die bestmögliche 4K HDR-Bildqualität erzielt werden kann.

Das UHD DIGISUPER 122AF eignet sich laut Canon besonders gut für Sport- und Live-Event-Übertragungen, bei denen es auf die bestmögliche Bildqualität ankommt. Das Objektiv nutzt die fortschrittliche optische Technologie von Canon mit Fluorit- und UD-Glaslinsen, die Artefakte wie chromatische Aberration, Geisterbilder und Streulicht minimieren, um eine 4K-HDR-Abbildungsqualität über den gesamten Zoombereich zu erzielen ‒ von der Bildmitte bis zu den äußersten Rändern. Das UHD DIGISUPER 122AF eignet sich perfekt, so Canon, für Aufnahmen von weit entfernten Motiven, wie z.B. Sport- oder Live-Musik-Veranstaltungen. Es verfügt über einen 122fachen Zoom und deckt mit dem integrierten 2fach Extender eine Brennweite von bis zu 2.000 mm ab.

Um die Bedienung zu vereinfachen und auch bei schneller Action, langen Brennweiten und geringer Schärfentiefe eine erstklassige Fokussierung zu gewährleisten, ist das UHD DIGISUPER 122AF mit der modernen Canon Autofokus-Technologie ausgestattet, die für eine schnelle und präzise Fokussierung des Motivs sorgt.

Mit zwei AF-Modi (Vollautomatisch und Halbautomatisch), einer Auswahl von drei AF-Rahmengrößen und einer variablen AF-Reaktionsgeschwindigkeit, lässt sich dieses Objektiv mit einer hochpräzisen Schärfenachführung auf das jeweilige Motiv abstimmen. Das Objektiv ist mit der neuen FDJ-S31/41-Fokus-Steuerung kompatibel. Damit lassen sich die Eigenschaften der Fokussierung anpassen. Dazu gehören eine optimierte Steuerung der AF-Modi, -Bereichseinstellung und -Empfindlichkeit sowie die Auswahl von drei Fokuskurvenmodi (Fern, Standard und Nah). Durch die Kompatibilität mit den HD-Studio-/AÜ-Autofokusobjektiven lässt sich die optimale AF-Funktionalität für den erforderlichen Brennweitenbereich in jedem Aufnahmeszenario nutzen.

Mit der integrierten Bildstabilisierung verfügt dieses Objektiv über die besten Optik- und Servo-Technologien von Canon, um Aufnahmen mit einem ruhigen Bildstand zu erhalten und jederzeit eine hochwertige 4K-Leistung zu gewährleisten ‒ besonders wichtig bei langen Brennweiten.

Das UHD DIGISUPER 122AF ist auch mit virtuellen Produktionssystemen kompatibel, z.B. bei Sportveranstaltungen, bei denen oft virtuelle Grafiken in das Live-Filmmaterial eingefügt werden. Der 16-Bit-Absolutwert-Encoder verfügt über drei 20-polige Anschlüsse und überträgt die exakten Daten der Objektivposition für Zoom, Fokus und Blende, damit das Filmmaterial nahtlos mit virtuellen Elementen interagieren kann.

Neue Firmware für den DP-V1830
Canon kündigt außerdem ein Firmware-Update für den professionellen Referenzmonitor DP-V1830 an, das ab Juli 2022 verfügbar sein wird. Der 4K-Referenzmonitor DP-V1830 ist dank 12G-SDI-Konnektivität für Studios auf Live-Sendung, Übertragungswagen und das HDR-Monitoring am Set geeignet. Mit Einführung der neuen Firmware lässt sich das volle Potenzial dieses Monitors ausschöpfen, denn es ergänzt Features, die besonders bei 4K-HDR-Broadcast-Produktionen gefragt sind.

Mit dem Update erhält der DP-V1830 die neuen Tools „RGB Parade Waveform Monitor“ und „Farbdiagramm-Anzeige (Chromaticity Diagram Display)“, die detaillierte Farbinformationen liefern, um eine naturgetreue Farbwiedergabe zu gewährleisten und die genaue Farbabstimmung mehrerer in der Produktion verwendeter Kameras zu erleichtern. Auch Überwachungsfunktionen wie die Leuchtdichte-Anzeige ‒ ein exklusives Canon Tool, das die durchschnittliche und maximale Helligkeit des Bildes im Zeitverlauf anzeigt ‒ sind in diesem Update enthalten. Weiterhin verfügt der DP-V1830 mit diesem Update nun auch über eine Histogramm-Anzeige, mit der die Gesamtbalance der Belichtung des Bildes beurteilt werden kann. Mit der neuen intuitiven Bedienoberfläche „Multi Information View“ können mehrere dieser HDR-Überwachungstools gleichzeitig verwendet werden, ohne dass das Bild verdeckt wird.

Der DP-V1830 bietet nun außerdem die neue Dual-/Quad-Anzeige, mit der sowohl HDMI- als auch SDI-Feeds gleichzeitig betrachtet werden können ‒ perfekt für hybride Workflows. Mit der Firmware ist es möglich, individuelle Einstellungen zur Bildqualität für eine doppelte oder vierfache Bildanzeige und „Multi Information View“ bei Verwendung des SDI-Eingangs zu nutzen. Dadurch werden spezielle Geräte wie Signalwandler oder separate Monitore überflüssig, was ein kompakteres Set und einen effizienteren Produktionsablauf erlaubt. Mit diesem Firmware-Update besteht auch die Möglichkeit, die integrierte SDI-Umschalter-Funktionalität zu nutzen. Diese ermöglicht eine 4-Wege-SDI-Umschaltung auf dem Monitor, mit der die Ansicht zwischen vier Kameras umgeschaltet oder an einen externen Recorder gesendet werden kann, was den Bedarf an zusätzlicher Hardware reduziert. Der DP-V1830 kann jetzt über eine LAN-Verbindung mit einem Computer, Tablet oder Smartphone verbunden werden, um die Web-Bedienoberfläche der Fernbedienung zu nutzen.

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel