Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
DaVinci Resolve für das iPad
DaVinci Resolve für das iPad soll noch im Q4 2022 veröffentlicht werden
News: Technik

DaVinci Resolve für das iPad

Blackmagic Design hat DaVinci Resolve für das iPad angekündigt. DaVinci Resolve für iPad ist für MultiTouch-Technologie und den Apple Pencil optimiert und soll im 4. Quartal 2022 als kostenloser Download im Apple App Store erhältlich sein. Die kostenpflichtige Studio-Version von Resolve soll als In-App-Kauf angeboten werden.

Blackmagic Design hat DaVinci Resolve für das iPad und vor allem auf die Leistung der Apple Silicons optimiert und verspricht eine sehr schnelle Ultra HD ProRes Renderleistung auf dem neuen iPad Pro mit M2. HDR-Workflows werden aber auch für Kunden unterstützt, die ein 12,9-Zoll-iPad Pro mit dem M1-Chip verwenden.

Ein interessantes Feature ist die Möglichkeit, einen Grading-Feed an ein Apple Studio Display, Pro Display XDR oder ein AirPlay-kompatibles Display zu senden. So kann das externe Display genutzt werden, um am Set schnell Gradings zu erstellen oder Clips in der Postproduktion direkt vom iPad aus farblich zu korrigieren.

Das neue DaVinci Resolve für iPad öffnet und erstellt Standard DaVinci Resolve Projektdateien, die mit der Desktop-Version von DaVinci Resolve 18 kompatibel sind. Zu den unterstützten Dateiformaten gehören H.264, H.265, Apple ProRes und Blackmagic RAW, wobei Clips aus dem internen Speicher des iPad Pro und der Fotomediathek oder von extern angeschlossenen iCloud- und USB-C-Mediendatenträgern importiert werden können.

Funktionsumfang von DaVinci Resolve für iPad

  • Die Schnittseite für die Bearbeitung und die Farbseiten sind für das 12,9-Zoll iPad Pro Display optimiert.
  • Bis zu 4-fach schnellere Ultra HD ProRes-Renderleistung mit dem M2-Chip.
  • Unterstützt die Apple Neural Engine Funktionen in DaVinci Resolve Studio für iPad.
  • Kompatibel mit DaVinci Resolve 18 Projektdateien.
  • Unterstützt die Zusammenarbeit mehrerer Benutzer über Blackmagic Cloud.
  • Unterstützt H.264, H.265, ProRes und Blackmagic RAW Mediendateien.
  • Unterstützt Clips aus dem iPad-Speicher, der Fotosammlung und der iCloud.
  • Importieren Sie Clips von externen USB-C-Datenträgern.
  • Funktioniert mit Apple Pencil, Magic Trackpad, Magic Keyboard und Smart Keyboard Folio.
  • Externes Monitoring über Apple Studio Display, Pro Display XDR oder ein AirPlay Display.
  • Unterstützt HDR-Display auf dem 12,9" iPad Pro mit M1-Chip.

DaVinci Resolve für iPad wird im 4. Quartal 2022 als kostenloser Download im Apple App Store verfügbar sein. Ein Upgrade auf DaVinci Resolve Studio für iPad ist ebenfalls als In-App-Kauf erhältlich. 

Zurück


Ähnliche Artikel