Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
DJI erweitert das Ronin 4D Flex Ökosystem
News: Technik

DJI erweitert das Ronin 4D Flex Ökosystem

DJI hat die Ronin 4D Flex vorgestellt, eine Erweiterung, die es ermöglicht, die Zenmuse X9 Kamera vom Hauptgehäuse zu trennen. Darüber hinaus hat DJI ein neues Zoomobjektiv für die Ronin 4D und die Integration des Apple ProRes RAW-Codecs eingeführt.

DJI hat die Erweiterung Ronin 4D Flex vorgestellt. Diese ermöglicht es, die Zenmuse X9 Gimbal-Kamera vom Hauptgehäuse der Ronin 4D zu trennen und so das Gewicht und die Größe der Kamera zu reduzieren. Die Kompatibilität mit den 4D-Handgriffen und dem Hauptmonitor ist ideal für Solo-Kameraleute. Darüber hinaus bringt DJI das DL PZ 17-28mm T3.0 Objektiv auf den Markt, das erste Zoomobjektiv von DJI, das neue Möglichkeiten bei Fokussierung, Zoom und Bildqualität im Ronin 4D Ökosystem bietet. Schließlich ist im DJI Store ein Lizenzschlüssel für den Apple ProRes RAW Codec für die Ronin 4D erhältlich, der es noch einfacher macht, Ronin 4D Filmmaterial in Kinoproduktionen zu integrieren.

Geringeres Gewicht und mehr Flexibilität

Die Ronin 4D Flex ermöglicht Kameraleuten flexiblere und effizientere Kamerabewegungen und ein einzigartiges kreatives Erlebnis. Solo-Kameramänner können die X9 Gimbal-Kamera vom Hauptgehäuse trennen, wodurch das Gewicht der Ronin 4D in der Hand auf nur 1,8 kg reduziert wird, was es einfacher macht, lange Aufnahmen bei Events oder Dokumentationen zu machen. Die 4D Flex macht die X9 Gimbal-Kamera außerdem mit einer Vielzahl von Vorrichtungen kompatibel und ermöglicht es professionellen Filmteams, Aufnahmen zu machen, die zuvor extrem schwierig oder sogar unmöglich waren, wie z.B. dynamische Aufnahmen in engen Räumen.

Steuerung in Echtzeit

Die Ronin 4D Flex ist über ein zwei Meter langes, ultradünnes Koaxialkabel mit dem Hauptgehäuse verbunden. Es unterstützt eine verlustfreie Übertragung von bis zu 8K. Dies ermöglicht die schnelle Übertragung von Videosignalen vom Kamerasensor zum Hauptgerät sowie die Steuerung und Bildkontrolle in Echtzeit.

Erstes Zoomobjektiv für Kinokameras von DJI

Das DL PZ 17-28mm T3.0 Objektiv ist das allererste Zoomobjektiv in Kinoqualität von DJI. Dank der neuen Fokussteuerung und der nativen Systemkalibrierung sollen Autofokus, manueller Fokus und automatischer manueller Fokus (AMF) noch präziser sein. Dieses auf der Zenmuse X9 montierte Objektiv deckt Ultraweitwinkel- bis Weitwinkelbrennweiten mit einer minimalen Objektentfernung von 0,19 Metern ab. Das aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung gefertigte DL PZ 17-28mm T3.0 Objektiv wiegt etwa 520 Gramm. Mit dem integrierten Servomotor liefert das Objektiv einen zuverlässigen Zoom, ohne dass ein externer Fokusmotor montiert oder eine Objektivkalibrierung durchgeführt werden muss.

Preise und Verfügbarkeit

Die Ronin 4D Flex ist ab heute bei autorisierten Händlern und unter www.store.dji.com für 949 € erhältlich und enthält die Ronin 4D Flex, einen Schwenkachsen-Schnellverschluss, zwei Ronin 4D Handgriffadapter und zwei Handgriffadapter-Kabel.

Das DL PZ 17-28mm T3.0 Objektiv ist ab heute bei autorisierten Händlern und unter www.store.dji.com für 1.759 € erhältlich.

Zurück


Ähnliche Artikel