Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
DJI stellt leichte 4K-Drohne Mini 2 vor
News: Technik

DJI stellt leichte 4K-Drohne Mini 2 vor

DJI hat heute mit der DJI Mini 2 eine 249 Gramm leichte 4K Kameradrohne auf den Markt gebracht. DJI Mini 2 ist im Vergleich zum Vorgänger Mavic Mini mit stärkeren Motoren ausgestattet und soll dank neuer Übertragungstechnologie für eine zuverlässigere Verbindung zum Piloten sorgen.

Wie die ursprüngliche Mavic Mini lässt sich auch die DJI Mini 2 clever zusammenfalten – das leichte Gewicht von 249 Gramm wird im Rucksack also kaum auffallen. Mit an Bord ist jetzt auch die OcuSync 2.0 Übertragungstechnologie von DJI. Damit soll eine noch zuverlässigere Verbindung zwischen der Fernsteuerung und der Drohne gewährleistet werden können. Die Zweikanaltechnologie wechselt automatisch zwischen den Frequenzen, um Störungen zu vermeiden. Die DJI Mini 2 hat laut DJI eine maximale Übertragungsreichweite von 6 km und kann damit doppelt so weit weg geflogen werden wie die Mavic Mini. Neue Motoren sollen für 31 Minuten Flugzeit gut sein und Windgeschwindigkeiten von bis zu 38 km/h standhalten.

Die DJI Mini 2 hat einen 1/2,3“-Sensor verbaut, der 12-Megapixel-Bilder und eine maximale Videoauflösung von 4K/30fps bei 100 MBit/s erlaubt. Bilder können sowohl in Standard-JPEG als auch in RAW gespeichert werden. Während der Aufnahme mit einer Auflösung von 1080p können Piloten dank des 4-fach Zooms (2-fach in verlustfreier Qualität) näher an ein Motiv heranrücken, ohne die Drohne bewegen zu müssen.

Vorprogrammierte Modi der DJI Mini 2

  • QuickShots: Vorprogrammierte Bewegungen und Aufnahmemodi.
  • Dronie: Die DJI Mini 2 fliegt rückwärts und aufwärts, während die Kamera auf das Motiv ausgerichtet bleibt. Einfach das Höhenlimit auf 25, 30, 35 oder 40 Meter festlegen.
  • Helix: Die DJI Mini 2 fliegt aufwärts und bewegt sich spiralförmig um das Motiv. Einfach das Höhenlimit auf 25, 30, 35 oder 40 Meter festlegen.
  • Rocket: Die DJI Mini 2 fliegt schnell in die Luft, wobei die nach unten gerichtete Kamera dem Motiv folgt. Einfach das Höhenlimit auf 25, 30, 35 oder 40 Meter festlegen.
  • Kreisen: Die DJI Mini 2 umkreist das Motiv in konstanter Höhe und Entfernung.
  • Boomerang: Die DJI Mini 2 fliegt einen Bumerang-ähnlichen ovalen Flugweg um das Motiv und startet und stoppt das Video an derselben Stelle.
  • Panoramen: Man kann mit ausgewählten Panorama-Modi eine breitere Perspektive aufnehmen.
  • Sphäre: Die DJI Mini 2 nimmt automatisch 26 Bilder auf und setzt sie zu einem kristallklaren Bild zusammen.
  • 180°: Nimmt sieben Fotos auf, um ergreifende Landschaftsbilder zu erzeugen.
  • Weitwinkel: Nimmt ein breites 3x3-Bild auf, das aus neun Bildern besteht.
  • Belichtungsreihe (AEB) Dreifachaufnahme: Die automatische Belichtungsreihe (AEB) nimmt drei Bilder mit unterschiedlicher Belichtung auf und führt sie zu einem lebendigen Bild zusammen. Dies kann weiter bearbeitet werden, um ein HDR-Bild (High Dynamic Range) in der Nachbearbeitung hervorzuheben.
  • Zeitauslöser: Mit zeitgesteuerten Aufnahmen kann man sich ein paar Sekunden mehr Zeit nehmen, bevor man ein Foto aufnimmt.

Preise und Verfügbarkeit

Die DJI Mini 2 ist ab sofort erhältlich. Die DJI Mini 2 kann in zwei Varianten erworben werden. Das Standardpaket beinhaltet die DJI Mini 2, eine Fernbedienung und eine Batterie zum Verkaufspreis von 448 - 479 €. Die Fly More Combo ist ebenfalls erhältlich, einschließlich der DJI Mini 2, einer Fernbediedung, drei Batterien, einer Ladestation und einer Umhängetasche zum Verkaufspreis von 584 - 629 €.

Zurück


Ähnliche Artikel