Cookie Consent by TermsFeed
      technik-news
      mebucom
                
DVS mit Clipster 5.0 und CinePlay auf der NAB
News: Technik

DVS mit Clipster 5.0 und CinePlay auf der NAB

DVS wird auf der NAB (Stand SL6815) seine Produktneuheiten und Systemerweiterungen präsentieren. Darunter die Version 5.0 der DI-Systemplattform Clipster (Foto), den mehrkanaligen Broadcast-Server Venice, die modulare Speicherlösung SpycerBox und CinePlay.

Bernhard Reitz, Head of Product Management bei DVS, kündigt zukunftsweisende Produktlösungen für Postproduktion und Broadcast an. Die DI-Plattform Clipster ist in der Version 5.0 mit der STAN (Stereoscopic Analyzer)-Software ausgestattet, die einen effizienten Stereo-Workflow ermöglichen soll. STAN verfüge über einen Algorithmus, mit dem sich das 3D-Material geometrisch einschließlich Keystone-Korrektur analysieren und korrigieren lasse. Mit dem Digital Cinema Tool unterstütze Clipster Mezzanine-Formate wie IMF und versehe den digitalen Master mit verschiedenen Tracks wie Video, Audio, Untertiteln sowie Closed Captions. Unterstützt werden auch RAW-Materialien der RED-, ARRI, und Sony-Kameras sowie die Formate Panasonic AVC-Ultra, Sony SR, Apple ProRes 422 oder Avid DNxHD. Zudem könne das System auch OpenEXR lesen und schreiben.

Venice, der mehrkanalige Broadcast-Server von DVS sorge für die automatische Steuerung von Ingest, Transcoding undd Playout. VENICE sei auch in einem 2HE-Gehäuse erhältlich, das Platz für einen 9 TB-Speicher und für bis zu vier Videokanäle biete. Der Datentransfer erfolge über 10-Gigabit-Ethernet und USB 3.0-Schnittstellen.

Vorstellen will DVS auch die SpycerBox, die auf eine Kapazität von 72 TB ausgeweitet wurde und CinePlay, das jüngste Mitglied der Videoboard-Familie. Die SpycerBox könne sowohl mit NAS- als auch mit SAN-Konfiguration – oder als Kombination von beiden – in bereits bestehende Systemarchitekturen eingegliedert werden.

CinePlay wurde speziell auf Kunden zugeschnitten, die an der Entwicklung eines Cinema Players arbeiten, der auf Grundlage der DCI-Spezifikationen Material ausspielt. Ausgestattet mit zwei HD-SDI und zwei HDMI-Links sowie einer leistungsstarken Dekomprimierungs-Hardware könne CinePlay 3D-Material in 2K 4:4:4 mit 24 fps pro Auge ausspielen. (3/12)

Foto: Clipster-Version 5.0 auf der NAB 2012 (Foto: DVS)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel